SoftwareFilesharing

Filesharing - Tauschbörse im Internet mit Freeware

Der Begriff Filesharing steht für das direkte Weitergeben von Dateien zwischen vielen Benutzern des Internets. Dies geschieht unter Verwendung eines sogenannten Peer-to-Peer Netzwerks. In den heute gebräuchlichen Varianten des Filesharing befinden sich die Dateien auf den PC´s der jeweiligen Teilnehmer und werden von dort aus verteilt. Beim Filesharing werden werden die Dateien in der Regel von den einzelnen Nutzern sowohl kopiert (Herunterladen oder Download), als auch versendet (Hochladen oder Upload). Für das Filesharing sind für den Zugriff auf die Netzwerke spezielle Freeware oder Browser Add-ons erforderlich. In den Medien ist der Begriff „Internettauschbörse“ geläufig. Dies ist eine Variante des Filesharing. Hierbei verpflichtet sich der Nutzer, anderen Nutzern einen Teil seiner Dateien über das Internet zur Verfügung zu stellen; im Gegenzug erhält dieser die Möglichkeit, auf vorhandene Dateien anderer Nutzer zuzugreifen. Es findet ein Datenaustausch statt, ohne dass das Original selbst den Besitzer wechselt.

Filesharing - diverse Programme im Bereich Freeware

Beim Filesharing sind die bekanntesten Netzwerke das BitTorrent-Netzwerk, das eDonkey-Netzwerk sowie das gnutella- und Gnutella-2-Netzwerk. Das BitTorrent unterscheidet sich von den anderen Filesharing Börsen darin, dass es für jede Datei ein eigenes, temporäres Peer-to-Peer-Netz gibt. Noch während des Downloads wird der Nutzer selbst zur Download-Quelle für andere. Somit ist beim Filesharing das BitTorrent-Netz zur Zeit auch das beliebteste und am meisten genutzte Netzwerk. Um das Filesharing durchzuführen, benötigt man verschiedene Programme, sogenannte Clients, um auf diese Netzwerke zuzugreifen. Beim BitTorrent-Netzwerk ist der Vuze-Client (vormals Azureus) sicherlich der Client mit den umfangreichsten Funkionen. Die Oberfläche bietet z. B. Vorschaubilder von angebotenen Filmen. Die Freeware bietet alle wichtigen Funktionen bezüglich Filesharing, wie z. B. Multi-Download, Prioritäten setzen, Vorschau, IRC-Client und Statistikfunktionen. Zudem ist das Programm mit zahlreichen Plug-ins erweiterbar. Voraussetzung, um Vuze zu starten, ist die Installation von Java Runtimes. eMule ist der beliebteste Client für das eDonkey-Netzwerk. Shareaza ist ein Allround-Client, der außer mit dem gnutella- und Gnutella-2-Netzwerk auch mit dem eDonkey 2000 / eD2k und dem BitTorrent-Netz Verbindung aufnehmen kann.