Tipp

Freeware Special: Browser für die Hosentasche - Firefox Portable

Oliver W. Oliver W.

Praktisch für alle Weltenbummler oder auch nur Rumtreiber ohne eigenen mobilen Web Access oder Notebook, die nicht auf heimisches Browser-Feeling oder die persönlichen Favoriten - Verzeihung: Lesezeichen - verzichten wollen, ist der Firefox Portable. Der Firefox Portable kann alles, was die Installations-Version im Mozilla Firefox Download auch kann - eben bloß portabel. Ein paar Kleinigkeiten sollte man allerdings beachten, um wirklich Spaß mit dem kleinen Porti zu haben.

Geschwindigkeit

Praktisch ist es natürlich, den USB-Stick einfach beispielsweise in den USB-Port des Displays zu stöpseln. Problem hierbei: Einige externe USB-Hubs sind, gerade wenn sie schon ein paar Tage älter sind, technisch nicht auf dem neuesten Stand. Das bedeutet, die Datenübertragung ist mitunter nicht die performanteste und kann zu Geschwindigkeitseinbußen führen. Also prüfen und beachten.

Sicherheit

Ein mobiler Datenspeicher ist gleichzeitig leider ein mobiler Krisenherd - durch Anschluß an einen verseuchten Computer werden unter Umständen auch Dateien auf dem portablen Medium infiziert und entsprechend an den nächsten Herbergscomputer weitergeleitet. Ungünstig. Also empfiehlt sich ein regelmäßiger manueller Scan des Mediums. Denn viele bis alle stationären Scanner klammern USB-Sticks und deren Bekannte leider aus.

Plugins

Möglichkeit 1: Aus dem Firefox Portable heraus beispielsweise Flash installieren.Download Flash Plugin Möglichkeit 2: Das Plugin "ganz normal" lokal installieren und anschließend die entsprechende Plugindatei aus dem lokalen Ordner ( z.B. c:programmemozilla firefoxplugins) ins Pluginverzeichnis der mobilen Installation kopieren (z.B. x:firefoxportabledataplugins).

Hilfsprogramme

Zum Öffnen von Medieninhalten von PDF bis Video muß natürlich ein entsprechendes Programm definiert werden. Hierzu kann der Browser in Version 3 auf die Schnittstellen des Betriebssystems zurückgreifen, entsprechend öffnet sich beim Klicken von Medieninhalten in Fensterchen mit einer Auswahlliste. In Internetcafes beispielsweise kann diese Option mitunter gesperrt sein, so dass es notwendig wird, auf eigene Anwendungen zurückzugreifen. Hier bietet es sich an, auf portable Lösungen zurückzugreifen und diese auch direkt auf dem mobilen Medium zu speichern. Diese werden, wie auch in der lokalen Firefoxversion, definiert über: Extras -> Einstellungen -> Anwendungen Hier einige Tipps für mobile Anwendungen: Für Audio/Video: Download VLC Portable Für PDFs: Download Sumatra PDF Portable Für Office Dokumente: Download OpenOffice Portable

Speichern von Daten

Um Datenverlust vorzubeugen sollte nach Beender einer Session sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass die Diode am Speichermedium nicht mehr blinkt. Denn aufgrund der oben bereits angesprochenen geringeren Geschwindigkeit kann es - je nach Einstellung des Browsers - noch einige Sekunden dauern, bis alle Daten und ggf. die aktuelle Session gespeichert wurden. Optimalerweise entfernen Sie das Medium dann noch über den SysTray (Hardware sicher entfernen), dann kann nichts mehr schiefgehen.

Fazit

Summa summarum ist der Firefox Portable eine runde Sache für diejenigen, die gern mobil und ungebunden, aber trotzdem gut ausgerüstet sind. Download Firefox Portable

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Firefox Portable

Firefox für unterwegs

Firefox Portable
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
38.0.5
Leserwertung:
4.58/5