Tipp

Fonic im Ausland nutzen: So wird´s am günstigsten

Maria S. Maria S.

Ob Geschäftsreise oder Urlaub – wer sich mit dem Smartphone im Ausland bewegt, sollte die neuen Konditionen bedenken. Wir zeigen, wie man am besten Fonic im Ausland verwendet. Jetzt günstig surfen!

Nutzer, die das Mobilfunk-Angebot von Fonic verwenden, werden mit dem O2 Netz versorgt und genießen in gewohnter Manier die Freiheit eines Prepaid-Tarifs. Zur Kontrolle aller Aktivitäten sowie zum Aufladen des Guthabens usw. bietet sich der Download der Fonic App an. Aber wie praktisch ist das Angebot eigentlich im Ausland?

Fonic im Ausland
Fonic im Ausland: Welche Optionen werden dem Nutzer geboten?

Fonic im Ausland: Böse Überraschungen vermeiden

Ganz gleich bei welchem Anbieter man ist, wenn man verreist – ob geschäftlich oder privat – sollte man sich schlau machen, wie die Konditionen im Ausland aussehen. Um zu verhindern, dass nach dem Urlaub das böse Erwachen kommt, weil die Mobilfunkrechnung ins Unermessliche gestiegen ist, hat die EU eine Kostendeckelung eingeführt. Die Kostenobergrenze beträgt 59,90 Euro. Selbst wenn man nachlässig war – dieser Wert wird für das Roaming pro Monat nicht überschritten. Ein guter Schutz für den Verbraucher.

In der Regel sind Prepaid Kunden vor solchen Kostenexplosionen sicher. Allerdings kann es auch da sein, dass man diese Grenze erreicht. Beispielsweise, wenn man eine automatische Aufladung aktiviert hat, die beim Unterschreiten eines bestimmten Wertes greift. So lädt sich das Smartphone immer wieder auf, bis schließlich die 59,90 Euro erreicht sind. Daher sollte man sich vorher Gedanken machen, wie stark man Fonic im Ausland eigentlich verwenden will.

Reise-Planung: Wieviel will man telefonieren & surfen?

Jeder sollte sich also fragen, wie stark er sein Smartphone im Urlaub eigentlich verwenden will. Möchte man sowieso seine Ruhe haben und nimmt das Mobilgerät nur für den Notfall mit? Oder ist man auf Geschäftsreise und muss eigentlich stündlich Mails checken, Dokumente versenden und mit Kunden telefonieren? Entsprechend der eigenen Bedürfnisse sollte man nun auch handeln.

Für alle, die sich von der Heimat und der digitalen Welt abkapseln wollen, empfiehlt sich, die mobilen Daten einfach vollständig abzuschalten. Somit verhindert man, dass auch ungewollte Kosten entstehen können. Das Deaktivieren kann man in den Einstellungen des Smartphones vornehmen.

EU Internet-Pakete

Wer sich hingegen nicht ständig auf die Suche nach freiverfügbarem WLAN begeben möchte, weil er beispielsweise für Partner und Kunden immer erreichbar bleiben möchte, sollte über das Hinzubuchen eines Surf-Pakets nachdenken. Um günstig mit Fonic im Ausland telefonieren zu können, gibt es leider keinen Zusatz-Tarif. Man könnte sich überlegen, ob man dann einfach das Internet-Paket bucht und über Dienste wie Skype oder WhatsApp telefoniert. Fonic stellt seinen Kunden ein bestimmtes Datenvolumen zur Verfügung, das sich auf täglicher Basis hinzubuchen lässt. Es handelt sich um das so genannte EU Internet-Tages-Pack, das 50 MB enthält. Es kostet 1,95 Euro und ist für einen Kalendertag gültig. Alternativ lässt kann das FONIC EU-Paket 100 MB für 4,95 Euro gebucht werden. Das Paket ist im Anschluss sieben Tage lang nutzbar.

Beide Pakete lassen sich zu allen Fonic Tarifen entweder via App oder über das Selfcare Portal hinzubuchen. Sobald das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird der Nutzer via SMS darüber informiert und kann es beliebig oft hinzubuchen. Auf diese Weise lassen sich mit Fonic im Ausland WhatsApp Nachrichten schreiben, vereinzelt Bilder verschicken und im Netz surfen. Das Angebot gilt für die folgenden Länder:

Fonic im Ausland Länder
In diesen EU-Ländern gilt das Internet-Paket von Fonic

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

FONIC App

Für FONIC-Nutzer bequeme Verwaltung des Handy-Tarifs

FONIC App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.5.7
Leserwertung:
0/5