Tipp

Foxit Reader: PDF öffnen ohne Adobe

Oliver W. Oliver W.

Das Portable Document Format (PDF) hält schon seit längerer Zeit seine Position als Standardformat für den plattformunabhängigen Austausch von Dokumenten. Früher ließ sich Adobes Format nur mit dem hauseigenen Adobe Reader anzeigen, mittlerweile drängen jedoch Alternativen auf den Softwaremarkt. Und dass diese dem „Original“ ist nichts nachstehen, zeigt unser heutiger Kandidat. Der Foxit Reader gilt bei PDF-Anhängern als interessante Alternative zum Adobe Reader. Der Vorteil liegt nicht nur in seiner geringen Dateigröße, er ist auch nicht so überladen wie Adobes Anzeigeprogramm. Zeichnungen können ergänzt und Notizen zu Dokumenten gespeichert werden. Zudem ist die Konvertierung in Textdateien möglich. Nicht nur aufgrund der schlanken Struktur des Programms eignet sich der Foxit Reader perfekt dafür, um ihn beispielsweise auf einen USB-Stick zu packen und auf fremden Rechnern PDFs zu öffnen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Foxit Reader

Schneller Betrachter für PDF-Dokumente

Foxit Reader
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
8.3.1
Leserwertung:
4.18/5