Tipp

Freeletics Erfahrungen: Was kann der Fitnesscoach?

Anna K. Anna K.

Freeletics Erfahrungen: Das Programm gilt als eines der härtesten und effizientesten Work-outs. Doch schafft man es tatsächlich in drei Monaten zum Traumkörper? Hier gibt es alle Fakten zum Nachlesen!

Freeletics ist ein relativ junges Fitnesskonzept, das ein effizientes Training ohne Geräte, allein mit dem eigenen Körpergewicht verspricht. Das Fitness-Programm lässt sich über den PC oder nach dem Download der Freeletics App mobil von überall aus starten. So weit, so bequem, doch wer sich innerhalb von drei Monaten einen neuen Körper zulegen will, braucht vor allem eines: eisernen Willen. Denn so viel vorweg: Freeletics ist nichts für zartbesaitete Gemüter.

Freeletics Erfahrungen
Freeletics Erfahrungen: Solch einen Körper in nur drei Monaten?

Freeletics Erfahrungen: Ohne Wille und Motivation geht hier gar nichts

Für absolute Einsteiger ist Freeletics nicht geeignet. Zwar finden sich auch entsprechende Trainingspläne im Fitessprogramm, allerdings sind die Übungen für Unerfahrene schwer korrekt nachzumachen. Es drohen Verletzungen oder eine Überbelastung der Gelenke und Sehnen. Außerdem kann das hohe Niveau der Trainingseinheiten Einsteiger schnell überfordern und statt motivierend deprimierend wirken. Für alle, die sich auch noch kurz vor der totalen Erschöpfung motivieren können, einen Klimmzug mehr zu machen, ist es das perfekte Konzept.

Vorher-Nacher-Bilder beweißen: Freeletics funktioniert

Sowohl auf der eigenen Seite als auch auf zahlreichen You-Tube-Diaries lassen sich die Freeletics Erfahrungen und der positive Effekt des Programms bestaunen. Dabei ist Freeletics nicht nur ein Trainingsprogramm, sondern auch Lifestyle. Community und regionale Gruppen unterstützten sich gegenseitig, geben sich Tipps und steigern die Motivation. Die Selfies sind schon fast ein Muss bei diesem Work-out. Der Grund? Es funktioniert. Inzwischen nutzen nach eigenen Angaben des Unternehmens über fünf Millionen Menschen Freeletics und das in über 160 Ländern. Der Erfolg scheint für das Konzept zu sprechen. Von Tränen, Schweiß und Schmerzen ist in den Erfahrungsberichten zu lesen, vom inneren Schweinhund und der Angst vor Iris. Iris ist ein Programm für Einsteiger. Und nur, um mal einen Eindruck von dem zu vermitteln, was so ein Work-out Nutzern abverlangt, das ist Iris, die griechische Götterbotin:

  • Einen Kilometer Laufen
  • 100 Jumpingjacks
  • 100 Froggers
  • 100 Jumpingjacks
  • 100 Froggers
  • 100 Jumpingjacks
  • 100 Froggers
  • Einen Kilometer Laufen

Kostprobe gefällig?

Am besten überzeugt man sich von den positiven Freeletics Erfahrungen und gleichzeitig von der Härte des Trainingsprogramms anhand der Videotagebücher. Und hier gibt es ein paar Beispiele, an denen man die Erfolge derer bewundern kann, die tatsächlich 15 Wochen durchgehalten haben:

Wie man sehen kann, es kann sich lohnen mit Freeletics zu trainieren. Das Bodyforming ist beeindruckend und das Fitnesslevel steigt rasant. Allerdings das Verletzungsrisiko und die Verschleißerscheinungen auch. Das Konzept ist also mit Vorsicht zu genießen: Ausgewogene Bewegung sieht anders aus.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Freeletics

Sport App verwandelt die Welt in ein Fitnessstudio

Freeletics
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.4.1
Leserwertung:
0/5