Tipp

Freeletics Ernährung für schnelle langfristige Erfolge

Anna K. Anna K.

Freeletics Ernährung: Diese Tipps und Rezepte helfen beim schnellen Abnehmen und versprechen eine nachhaltige Ernährungsumstellung. Wir haben uns den Nutrition Guide genauer angesehen!

Wer sich in Form bringen möchte, bekommt mit Freeletics einen effizienten, wenngleich knallharten Support. Das Fitnessportal lässt via Website oder nach dem Download der Freeletics App die Pfunde purzeln und die Muskeln wachsen. Das Programm ist allerdings nichts für schwache Gemüter, man muss schon ganz schön die Zähne zusammenbeißen, um die Work-outs durchzustehen. Einfacher geht es mit der richtigen Ernährung. Die Experten von Freeletics haben dafür das passende Ernährungskonzept erstellt.

Freeletics Ernährung
Langfristig abnehmen mit der Freeletics Ernährung

Das Konzept der Freeletics Ernährung

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Das Ernährungsprogramm muss zusätzlich zum Fitnessprogramm erworben werden und kostet einmalig 29,90 Euro. Zur Auswahl stehen zwei Konzepte: Fett verbrennen und Muskelaufbau. Beide Arten der Freeletics Ernährung sind auf 15 Wochen ausgelegt, aber nicht als Diät gedacht. Ziel ist es vielmehr, die Ernährung langfristig umzustellen. Dafür stellt der Guide nicht nur Rezepte zur Verfügung, sondern auch hilfreiche Tipps und Wissen um die Vor- und Nachteile verschiedener Lebensmittel. Die Lektionen und Rezepte werden nach und nach freigeschaltet, wodurch die Ernährungsregeln verinnerlicht und langfristig in den persönlichen Tagesablauf integriert werden können. Der Schwerpunkt liegt auf dabei auf fett- und kohlenhydratarmen Lebensmitteln, die möglichst vitaminreich, unverarbeitet und reich an Ballaststoffen sind.

Die Rezeptauswahl des Freeletics Guides

Die einzelnen Rezepte werden den Nutzern innerhalb der 15 Wochen in regelmäßigen Abständen zugänglich gemacht, stehen aber nach Ablauf dieser Zeit uneingeschränkt zur Verfügung. Die Rezepte unterteilen sich in die fünf Kategorien Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks und Getränke. Dabei finden sich neben einer Zutatenliste und einer Beschreibung der Zubereitung nützliche Informationen zu den verwendeten Lebensmitteln – Kalorien- oder Nährwertangaben fehlen hingegen. Da es sich bei der Freeletics Ernährung nicht um eine Diät, sondern um eine langfristige Umstellung der Essgewohnheiten handelt, ist das durchaus sinnvoll. So entwickelt sich mit der Zeit ein gesundes und intuitives Verhältnis zur Nahrungsaufnahme – fernab vom irgendwelchen Punkten oder Kalorienangaben. Dazu sind die Rezepte schnell und unkompliziert zuzubereiten, bieten aber gleichzeitig eine breite Auswahl an verschiedenen Lebensmitteln. So lassen sich die Gerichte leicht in den Alltag integrieren (die Zubereitung dauert maximal 30 Minuten) und sorgen gleichzeitig für viel Abwechslung.

Freeletics Ernährung Beispielrezept
So sehen die Rezepte aus. Bilder: Freeletics.

Simplify your Life: Einfache Regeln

Das Ernährungskonzept will vor allem eines sein: einfach. Das spiegelt sich in den Rezepten wie in den 15 Goldenen Regeln wider. Diese konzentrieren sich auf die wesentlichen Fakten gesunder Ernährung und sind auch von Laien leicht und problemlos zu verinnerlichen und im Alltag umzusetzen. Ein kleiner Kritikpunkt soll an dieser Stelle doch angeführt werden. Wer sich bereits ein wenig mit gesunden Nahrungsmitteln auseinandergesetzt hat, wird hier nicht viel Neues finden. Als Gesamtkonzept ist der Guide aber durchaus zu empfehlen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Freeletics

Sport App verwandelt die Welt in ein Fitnessstudio

Freeletics
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.4.1
Leserwertung:
0/5