Tipp

Freeletics kündigen & Training beenden: So geht’s

Maria S. Maria S.

Im Vergleich zu manch anderen Abos, kann man die Trainings-Mitgliedschaft relativ einfach loswerden. Wann und wie man Freeletics kündigen kann – hier einfach weiterlesen!

Das Fitness-Programm von Freeletics liegt derzeit total im Trend. User erhalten individuelle Trainingspläne mit hochintensiven Workouts, die auf das Niveau des Anwenders angepasst sind, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Man kann die Übungen ohne Hilfsmittel, wann und wo man will durchführen. Dabei hilft unter anderem auch der Download der Freeletics App. Wer merkt, dass diese Art des Trainings nicht zu einem passt, kann auch problemlos wieder aussteigen.

Freeletics kündigen
Freeletics kündigen - so wird´s gemacht

Freeletics kündigen: kostenlose Mitgliedschaft und Abo

Zunächst muss man zwischen zwei Formen der Freeletics-Nutzung unterscheiden: Es gibt einerseits die Möglichkeit, die Workouts über die Webseite oder App kostenlos zu nutzen. Daneben stellt der Anbieter individuelle Trainingspläne über ein Abo zur Verfügung. Es gibt drei verschiedene Laufzeiten: drei Monate, ein halbes oder ein ganzes Jahr.

Kostenlose Mitgliedschaft kündigen

Wer sich über die App oder Webseite registriert hat und das kostenlose Angebot nutzt, hat genaugenommen kein Abo abgeschlossen. Deshalb muss der User auch nicht wirklich bei Freeletics kündigen. Er kann aufhören, wann er will. Wer dem Online-Fitnessstudio aber gänzlich den Rücken kehren will, sollte sein Profil löschen. Das kann der User über das eigene Benutzerkonto in der App aber auch auf der Online-Präsenz tun. Hinweis: Durch Löschen des Profils gehen alle Daten, samt Trainingserfolge usw. verloren.

Freeletics kündigen kostenlos
Kostenlose Mitgliedschaften müssen nicht gekündigt werden

So wird das Freeletics Abo gekündigt

Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft muss man hingegen tatsächlich offiziell kündigen. Der User erhält verschiedene Optionen, um die Kündigung vorzunehmen:

  • Online oder via App über das eigene Benutzerkonto
  • Via E-Mail an den Support: support@freeletics.com
  • Per Post an folgende Adresse: Freeletics GmbH, Lothstr. 5; 80335 München

AUSNAHME: Abonnements, die als In-App-Kauf über einen Store (Google Play Store oder iTunes) gekauft wurden, müssen auch über den Store gekündigt werden.

Freeletics kündigen iTunes
Freeletics-Abos über die Stores müssen dort gekündigt werden

Wann kann man die Freeletics Mitgliedschaft kündigen?

Wie bei anderen Verträgen auch kann man nach Abschluss der Mitgliedschaft diese innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Auch das geht über die oben genannten Wege. Sind diese 14 Tage überschritten, bleibt nur die richtige Kündigung – sprich, man muss sein abgeschlossenes Abo auch bezahlen.

Hinweis: Die Abos von Freeletics verlängern sich automatisch. Wer das nicht will, muss ebenfalls Freeletics kündigen.

Laut der AGB kann der Nutzer den Vertrag ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen. Die Kündigung tritt dann zum Ende der Mindestlaufzeit oder zum Verlängerungszeitraum in Kraft. Über iTunes erworbene Abos haben diesbezüglich eine Einschränkung: Sie müssen mindestens 24 Stunden vor Ende der Mindestlaufzeit (Vertragsverlängerung) gekündigt werden. Das hat rein technische Hintergründe.

Das Benutzerkonto bleibt bis Ende der Laufzeit trotz Kündigung bestehen. Auch der User sollte sein Profil erst nach Ablauf des Abos löschen, da sonst alle Zugangsdaten – auch bezüglich der Abo-Laufzeiten usw. – weg sind.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Freeletics

Sport App verwandelt die Welt in ein Fitnessstudio

Freeletics
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.4.1
Leserwertung:
0/5