Tipp

WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht?

Anna K. Anna K.

Immer auf dem Laufenden bleiben, dank einer WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht? Wir haben alle wichtigen Fakten zu dieser mysteriösen Funktion. Hier mehr erfahren!

WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht
Gibt es eine WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht? (Bild: WhatsApp/Redaktion)

Update vom 30. März 2017:

Mit dem WhatsMonitor Download wird es noch einfacher, eine WhatsApp Benachrichtigung zu erhalten, wenn jemand online geht. Das Tool informiert sogar auf dem Sperrbildschirm via Push-Benachrichtigung, wann eine Nummer den Messenger geöffnet hat. Das funktioniert selbst, wenn der Kontakt den Zeitstempel ausgeblendet hat oder wenn man blockiert wurde.

Außerdem zeichnet die kostenlose App alle Online-Zeiten der jeweiligen Nummer auf. Das Tool an sich ist kostenlos und kann zwei Tage lang für eine Nummer gratis getestet werden. Im Anschluss an die Testphase kostet die WhatsApp-Überwachung kanpp drei Euro pro Monat und Telefonnummer.

WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht
WhatsMonitor bietet eine WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht. (Bild: Maximal Globe/Redaktion)

Ursprünglicher Artikel vom 8. März 2017

Gibt es eine WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht?

Tatsächlich konnte die Funktion ursprünglich mit WhatsApp Plus und kann nun mit dem Nachfolgedownload GBWhatsApp aktiviert werden.

Ist es nicht merkwürdig, dass bestimmte Kontakt kurz nach dem man selbst den Messenger angeschmissen hat, auf WhatsApp online sind? Kann das Zufall sein? Vielleicht; wahrscheinlicher ist aber, dass dieser Kontakt GBWhatsApp nutzt. Ein alternativer Client, mit dem sich WhatsApp unter erweiterten Funktionen nutzen lässt – unter anderem mit einer WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht. Der Originalmessenger WhatsApp selbst hat diese Einstellung nämlich nicht.

Vorsicht bei der Verwendung von GBWhatsApp

Allerdings sieht WhatsApp die Verwendung der alternativen App nicht gerne. Es kam immer wieder vor, dass Nutzerkonten, die Drittanbieter eingesetzt haben, gesperrt wurden. Zwar geben die Entwickler von GBWhatsApp an, dass die Verwendung ihres Tools komplett anonym erfolge – eine hundertprozentige Sicherheit hingegen gibt es nicht. Die Installation und Verwendung von GBWhatsApp geschieht also auf eigene Gefahr. Vorab sollte man allerdings ein WhatsApp Backup erstellen, um seine Konversationen zu sichern. Wie das geht verrät unser Artikel.

Sollte man die Online-Benachrichtigung aktivieren?

Will man selbst hingegen eine WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht, sollte man sich vorab fragen, ob das nicht die Privatsphäre des anderen verletzt. Letztendlich steht es jedem frei wann und mit wem er kommunizieren mag. Sollte man trotzdem das Bedürfnis verspüren, andere zu stalken, wäre es eher angebracht sich selbst zu hinterfragen, warum man ein derartig gesteigertes Interesse an dem Chatverhalten anderer Personen hegt. Die Antwort auf die Frage ist also eindeutig: nein! – Zumal die Nutzung von GBWhatsApp (wie bereits erwähnt) nicht ganz ohne Risiko ist. Aber nach aller Moralapostelei gibt es für alle Stalkerherzen doch noch einen Tipp:

Tracking des Chatverhaltens von Kontakten

WhatsApp hat mit den letzten Updates zwei wesentliche Sicherheitsanpassungen vorgenommen: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die Zwei-Faktor-Identifizieung. Davon unberührt oder nur teilweise geschützt sind allerdings diese Privatsphäre-Daten:

  • Online-Status
  • Profilbild
  • Status
  • Und ironischerweise die Privatsphäre-Einstellungen

Verändert sich bei einem Nutzerkonto einer dieser vier Punkte lässt sich das nicht nur tracken, sondern auch bequem auswerten. Dazu wird der Download eines Tools namens WhatsSpy Public benötigt. Die Webanwendung ermöglicht eine detaillierte Statistik des WhatsApp-Nutzungsverhaltens jedes beliebigen Accounts. Allerdings hat die ganze Geschichte einen beziehungsweise mehrere Haken:

  • Es wird ein gerootetes Smartphone oder ein iPhone mit Jailbreak benötigt.
  • Der zum Tracking genutzte WhatsApp-Account kann während der „Aufzeichnung“ der Nutzerdaten selbst nicht verwendet werden.
  • Eine weitere Voraussetzung sind PHP-Kenntnisse.

Weitere Informationen, wie sich das Tool installieren lässt, finden sich direkt auf der oben verlinkten Produktseite.

WhatsApp Benachrichtigung, wenn jemand online geht Tracking
WhatsSpy Public trackt das WhatsApp-Verhalten und wertet es gleich aus. (Bild: Maikel Zweerink)

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

GBWhatsApp

Besser als WhatsApp und die aktuelle Alternative zu WhatsApp Plus

GBWhatsApp
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
4.00
Leserwertung:
3/5