Tipp

Mit GIMP in wenigen Schritten rote Augen entfernen

Maria S. Maria S.

Unschöne rote Augen entfernen kann heutzutage jeder. Nötig ist nur ein leicht zu bedienendes Programm, wie GIMP. Jetzt Anleitung lesen & nachmachen! Ein tolles Familienbild, alle schauen in die Kamera, keiner zieht eine Grimasse, doch dann das: Das Leuchten roter Augen. Aber keine Panik, das Bild ist nicht verloren. Außerdem muss man weder Geld in die Hand nehmen, noch braucht man einen Bildbearbeitungsprofi. Alles was man benötigt sind zwei Minuten Zeit und den kostenlosen GIMP Download. Dank umfangreicher Bildbearbeitungswerkzeuge werden Vorhaben wie Bilder drehen oder eben rote Augen entfernen zum Kinderspiel.

Rote Augen entfernen auch ohne Vorkenntnisse

Auch wenn die Technik bei Kameras immer weiter voranschreitet, lassen sich rote Augen nicht immer vermeiden. In der Regel tritt dieser unerwünschte Effekt bei Aufnahmen von Kompaktkameras mit Blitzlicht auf. Überschneidet sich der Ausfallwinkel des Blitzes mit dem Bereich des Objekts, kommt es zur Reflexion auf der Netzhaut. Das Rot ist im Prinzip nichts anderes als das Blut, welches durch die Blutgefäße der Netzhaut fließt. Dieser sogenannte Rote-Augen-Effekt ist zwar unschön, aber kein Grund, missmutig zu werden. Dank der kostenlosen Bildbearbeitungs-Software GIMP lassen sich solche unliebsamen Bereiche auf Fotos um Nu beseitigen. Das Schöne daran, selbst wer noch nie mit solch einem Programm zu tun hatte, ist in der Lage, im Handumdrehen rote Augen zu entfernen. Diese Anleitung zeigt, wie das geht. Rote Augen entfernen

Schritt für Schritt das Rot aus den Augen verbannen

Voraussetzung für die nachstehende Anleitung ist, dass das kostenlose Programm GIMP heruntergeladen und auf dem Rechner installiert wurde. Dies ist in wenigen Klicks erledigt, dann kann es auch schon losgehen. 1. GIMP starten: Wurde des Programm heruntergeladen, kann es nun über das kleine Fuchs-Icon gestartet werden. 2. Rote Augen auswählen: Zunächst ist wichtig, dass nicht andere Bereiche des Bildes ausversehen verändert werden. Daher aus dem Werkzeugkasten das Instrument Freie Auswahl, welches als Lasso dargestellt ist, auswählen. Nun wird der rote Bereich des Auges eingekreist. 3. Aktivieren der Bearbeitung: Als nächstes wird im Menü Auswahl und dort Ausblenden angeklickt. Damit kann man verhindern, dass ungewünschte Ränder oder Streifen an der Auswahl auftauchen. Rote Augen entfernen Schritte 4. Pinselwerkzeug nehmen: Nun mit einem Doppelklick auf das Werkzeug Pinsel klicken und im Anschluss im Modus den Bereich Farbe auswählen. Bei der Farbauswahl darauf achten, dass Schwarz ausgewählt ist, um die roten Augen entfernen zu können. 5.a Augenfarbe bleichen: Den ausgewählten Bereich mit dem Pinsel ausmalen und die roten Augen damit schwärzen – den Pinsel bzw. die Maus dabei nicht loslassen. Im Übrigen kann die Stärke der Farbe über einen Deckkraft-Regler angepasst werden. 5.b Augen färben: Erscheinen die roten Augen im Bild extrem leuchtend, kann man statt zu bleichen die Augen auch färben. Hierfür beim Modus des Pinsels Überlagern auswählen und das Auge nun wieder ausmalen. Das Ergebnis ist im Vergleich zum Bleichen etwas extremer, da das Auge nun schwarz leuchtet. 6. Glanzpunkt einfügen: Unabhängig von der Methode, die im fünften Schritt gewählt wurde, kann nun noch, um mehr Authentizität in das Bild zu bringen, ein Glanzpunkt in der Mitte des Auges eingefügt werden. Hierfür wieder den Pinsel als Werkzeug nehmen.

Alternativ: Rote-Augen-entfernen-Filter einsetzen

Hat man, wie in Schritt zwei beschrieben, den Bereich der roten Augen ausgewählt, kann man auch abweichen zur oben beschriebenen Anleitung nun auch einen Filter verwenden, um rote Augen zu entfernen. Hierfür geht man wie folgt vor: Rote Augen entfernen Filter Zunächst im Menü das entsprechende Filterwerkzeug über Filter, Verbessern und dann Rote Augen entfernen anklicken. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem der Schwellwert der Verbesserung eingestellt werden muss. Durch Schieben des Reglers sieht der Nutzer, welche Wirkung die Höhe des Schwellwerts hat. Auf OK drücken, fertig.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

GIMP

Kostenlose Photoshop-Alternative mit zahlreichen Funktionen

GIMP
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.8.22
Leserwertung:
4.02/5