Tipp

Tutorial: So kann man Objekte in weniger als einer Minute mit GIMP freistellen

Mark K. Mark K.

Wie man Objekte mit GIMP freistellen kann, wird in der folgenden Anleitung gezeigt. Das Ganze dauert nicht länger als eine Minute. Jetzt ausprobieren! Viele Wege führen zu Rom! Die bekannte Redensart ist wie geschaffen für das Bildbearbeitungsprogramm GIMP, denn viele Bildmanipulationen, die über das Entfernen von roten Augen hinausgehen, lassen sich mit verschiedenen Arbeitsschritten oder GIMP-Aktionen und Werkzeugen realisieren. Das gilt auch für den Fall, dann man Objekte mit GIMP freistellen möchte. Wer die Photoshop-Alternative noch nicht hat, kann hier die neuste Version von GIMP kostenlos herunterladen. GIMP freistellen

Wie man Objekte mit GIMP freistellen kann

Im Video weiter unten wird eine etwas aufwendigere Methode mit Ebenenmasken vorgestellt. Diese Methode erfordert jedoch mehr Zeit und Erfahrung mit dem freien Bildbearbeitungsprogramm. Es geht aber auch einfacher und schneller! Am Beispiel eines Katzen-Motivs wird im folgenden Tutorial gezeigt, wie man ein Objekt in weniger als einer Minute mit GIMP freistellen kann. 1. Schritt: Nachdem GIMP gestartet wurde, wird zunächst das Foto, welches das freizustellende Motiv enthält, in das Bildprogramm importiert. In der oberen Menüleiste findet sich hierzu der Reiter „Datei“. Klickt man darauf, öffnet sich ein Drop-down-Menü mit dem Unterpunkt „Öffnen“. Daraufhin öffnet sich in GIMP ein neues Fenster und das zu bearbeitende Foto kann anschließend ausgewählt und importiert werden. GIMP freistellen Bild importieren 2. Schritt: Um das Katzen-Motiv freizustellen, wird im nächsten Schritt der Bildraum, der das Objekt umgibt, gelöscht. Hierzu bietet sich der Polygon-Freisteller an, also das vierte Element im Werkzeugkasten des Bildbearbeitungsprogramms. Mit einem beziehungsweise mehreren Mausklicks zeichnet man eine grobe Linie entlang der Kontur des freizustellenden Objekts. GIMP freistellen Polygon-Freisteller 3. Schritt: Ist das Objekt vollständig mit dem Polygon-Werkzeug umrandet, wird der Auswahl-Modus umgekehrt und gelöscht. Bei GIMP heißt die Funktion Auswahl >> Invertieren. Und so geht’s: Mit einem Klick auf den Reiter „Auswahl“ im oberen Menü (alternativ: rechter Mausklick) öffnet sich wieder ein neues Drop-down-Menü. Hier wird der Punkt „Invertieren“ ausgewählt. Anschließend ist nicht mehr das Objekt, also die Katze, markiert, sondern der Bereich außerhalb des in Schritt 2 ausgewählten Bereichs. Mit der Windows-Taste „entf“ wird dieser Bereich nun gelöscht und erscheint im Bildprogramm jetzt weiß. GIMP freistellen Auswahl invertieren umkehren 4. Schritt: Bei weichen oder fließenden Konturen wie das Fell einer Katze kann man die Trennlinie anschließend noch mit anderen Werkzeugen aus dem GIMP-Werkzeugkasten verfeinern. Empfehlenswert ist beispielsweise der Zauberstab. Einfach die entsprechenden Bereiche entlang der Fell-Kontur mit dem Zauberstab markieren und mit der Windows-Taste „entf“ wieder löschen. Mit dem Radierer-Werkzeug können fransige Konturen ebenfalls verfeinert werden. GIMP freistellen auswahl löschen 5. Schritt: Nun ist das Objekt praktisch schon freigestellt. Mit wenigen Tastenkombinationen kann man es jetzt noch in andere Bilder oder andere Hintergrundmotive einfügen. Und so geht’s: Einfach wieder das Zauberstab-Werkzeug auswählen, mit der rechten Maustaste in die weiße Fläche klicken, Auswahl invertieren (vgl. Schritt 3) und mit der Tastenkombination STRG + C kopieren. Anschließend kann man das ausgeschnittene Objekt, die Katze, mit der Tastenkombination STRG + V in jedes beliebige andere Bild einfügen. GIMP freistellen neuer hintergrund Mit dieser Anleitung lässt sich mit ein wenig Übung in weniger als einer Minute jedes beliebige Objekt mit GIMP freistellen. Doch auch andere Wege führen zum Ziel. Wer etwas mehr Zeit hat und tiefer in die Funktionen des Bildbearbeitungsprogramms einsteigen möchte, kann Objekte auch über Ebenenmasken freistellen. Die Video-Anleitung dazu gibt’s hier: Tutorial: Personen mit GIMP freistellen – Ebenenmaske

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

GIMP

Kostenlose Photoshop-Alternative mit zahlreichen Funktionen

GIMP
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2.8.20
Leserwertung:
4.01/5