Tipp

Anleitung: Google Chrome Cookies löschen

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Google Chrome Cookies löschen gibt Speicherplatz frei und entfernt persönliche Angaben aus vergangenen Suchen. Mehr erfahren und Browser reinigen! Der Google Chrome Download liefert einen leistungsstarken Webbrowser, der seit Jahren an Beliebtheit bei den Internetnutzern gewinnt. Wird der Browser häufig verwendet, ist es wichtig, die Google Chrome Cookies löschen zu lassen.

Weshalb man Google Chrome Cookies löschen sollte

Im Laufe der Zeit sammeln sich viele Cookies auf der Festplatte an, die zusammen eine beeindruckende Größe erreichen können. Viele Cookies sind unbedenklich und nützlich, manche können jedoch auch Daten über das Surfverhalten des Anwenders sammeln. Dies ist nicht jeder Person geheuer. Wer wissen möchte, wie er seine Privatsphäre schützt und Speicher sowie Geschwindigkeit dazugewinnt, sollte weiterlesen. Google Chrome Cookies löschen

Welche Hardware Google Chrome benötigt

Der Browser von Google stellt keine zu hohen Anforderungen an das jeweilige System. Als Prozessor wird ein Modell mit der minimalen Leistung eines Intel Pentium 4 empfohlen. Als Arbeitsspeicher sollten mindestens 512 Megabyte RAM zur Verfügung stehen. Auf der Festplatte sollten circa 350 Megabyte Speicher frei sein.

Wie können die Cookies in Google Chrome gelöscht werden?

Anwender lernen mit diesem Tutorial, wie sie Google Chrome Cookies löschen können 1. Schritt: Der Anwender klickt auf das Google-Chrome-Menü in der Menüleiste, das sich rechts oben im Browser befindet (das Symbol mit den drei Querstrichen). 2. Schritt: Der Anwender klickt nun in dem aufklappenden Menü auf „Tools“ beziehungsweise „Weitere Tools“. 3. Schritt: Nun wählt der Anwender „Browserdaten löschen...“ aus. Google Chrome Cookies löschen Schritt 1-3 4. Schritt: Es öffnet sich ein Fenster, in dem verschiedene Optionen wie „Browserverlauf“ oder „Downloadverlauf“ auswählbar sind. Der Anwender klickt links neben „Cookies und andere Website- und Plug-in-Daten“ auf den Kasten, sodass hier ein Haken erscheint. 5. Schritt: Im oberen Bereich des Fensters wird der Zeitraum ausgewählt, in dem die Daten gelöscht werden sollen. 6. Schritt: Anschließend bestätigt der Anwender den Vorgang durch einen Klick auf den Button „Browserdaten löschen“. Google Chrome Cookies löschen Schritt 4-6

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Chrome

Schneller Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Google Chrome
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
55.0
Leserwertung:
3.8/5