Tipp

Chrome zurücksetzen - eine Anleitung

Freeware.de Redaktion Freeware.de Redaktion

Wenn Google Chrome Probleme bereitet, heißt es: Zurück auf Anfang und Chrome zurücksetzen. So einfach geht´s: Nur den Schritten folgen und wieder schneller mit dem Browser surfen!

Chrome zurücksetzen und Probleme beheben

Eigentlich zählt der Google Chrome Download zu den verlässlichsten Browsern, dennoch kann es hier und da zu einigen Problemen kommen. Chrome macht nicht, was es soll? Es treten immer mehr Fehler auf? Womöglich haben Erweiterungen den Browser in einer Weise verändert, die so nicht gedacht war. Dann wird es Zeit, zu Punkt Null zurückzukehren und Chrome zurückzusetzen.

Wann sollte man Chrome zurücksetzen?

Bei auftretenden Problemen im Browser ist es sinnvoll, Google Chrome an den Kragen zu gehen und eine Fehlerbehebung vorzunehmen. Dabei sollte unterschieden werden, ob man den Browser mitsamt allen Einstellungen zurücksetzen oder nur persönliche Daten aus dem Browser-Verlauf löschen möchte. Ein Zurücksetzen des Browsers empfiehlt sich, wenn die Qualität des Surfens durch ein Fehlverhalten im Browser oder durch das Installieren von Erweiterungen gemindert wird. Sollen aber nur die persönlichen Informationen entfernt werden, reicht ein Löschen des Browser-Verlaufs aus.

Was sind die Voraussetzungen und was wird gelöscht?

Ganz gleich, ob man alle Browser-Einstellungen auf Punkt Null setzt oder nur persönliche Daten entfernen möchte, es muss nur eine Voraussetzung erfüllt werden, um dies zu bewerkstelligen: Der Google Chrome Browser muss auf dem Computer installiert sein.

Schritt für Schritt Einstellungen löschen

Wie kann man Chrome zurücksetzen? Chrome zurücksetzen

  • Chrome öffnen
  • Im rechten, oberen Feld auf das Chrome-Menüfeld (Symbol mit drei Querstrichen) klicken
  • Den Menüpunkt Einstellungen auswählen
  • Am unteren Rand auf das Menüfeld Erweiterte Einstellungen anzeigen klicken Chrome zurücksetzen erweitert
  • Erneut zum unteren Rand scrollen. Hier befindet sich die Option Einstellungen zurücksetzen
  • Mit einem Klick auf den gleichnamigen Button erscheint ein kleines Fenster. Dort mit einem Klick auf Zurücksetzen den Vorgang bestätigen Chrome zurücksetzen bestätigen

Persönliche Informationen löschen

Beim Zurücksetzen des Browsers werden alle Erweiterungen deaktiviert und alle gespeicherten Informationen wie Cookies, Favoritenlisten oder Passwörter gelöscht. Beim Löschen des Browserverlaufs kann der Nutzer selbst wählen, welche Informationen entfernt werden sollen: Vom Verlauf der aufgerufenen Seiten über Cookies bis hin zu Passwörtern und AutoFill-Formulardaten ist alles möglich. Daher hier noch die Anleitung, um persönliche Informationen zu löschen. Es funktioniert ähnlich einfach:

  • Chrome starten
  • Wieder das Menü-Symbol mit den drei Querstrichen anklicken
  • Erneut die Option Einstellungen auswählen und Erweiterte Einstellungen aufklappen Chrome zurücksetzen erweitert
  • Nun den Punkt Datenschutz anklicken
  • Hier auf Browserdaten löschen klicken
  • Häckchen bei allen gewünschten Optionen setzen und anschließend mit Browserdaten löschen bestätigen chrome zurücksetzen browserdaten

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Chrome

Schneller Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Google Chrome
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
55.0
Leserwertung:
3.8/5