Tipp

Den Chrome Web Store nutzen und individuell surfen

Anna K. Anna K.

Wer den Chrome Web Store noch nicht besucht hat, sollte das nachholen. Der Store bietet kostenfreie Apps, Erweiterungen und Tools, die das Surfen bequem und einfach schön machen. Hier mehr erfahren!

Die einzige Bedingung, um die vielseitigen Apps, Erweiterungen und Designs nutzen zu können ist der kostenlose Google Chrome Download. Danach lässt sich der Browser so individuell gestalten und anpassen wie ein Smartphone.

Chrome Web Store Bild: Google

Chrome Web Store: Das komplette Angebot

Der Store bietet vier Kategorien an Produkten an: Apps, Spiele, Erweiterungen und Designs. Wobei es in den ersten drei Einordnungen – zumindest im Bereich Spiele – zu Überschneidungen kommt. Die Unterscheidung zwischen App und Erweiterungen ist etwas haariger. Auf den ersten Blick ist nicht erkennbar, worin der Unterschied zwischen beiden liegt. Kurz gesagt, sind Erweiterungen Zusatzfunktionen für den Browser (auch Add on genannt), das heißt, die aufgerufene Website bleibt unangetastet, kann aber durch die Erweiterung um neue Funktionen angereichert werden. Beispiele hierfür sind das Blockieren von Werbeeinblendungen oder Benachrichtigungen beim Eingang einer neuen E-Mail. Zudem wird für die Nutzung kein Google-Konto benötigt. Im Gegensatz zu den Apps. Hier greift das gewählte Tool auf eine Software außerhalb des Google-Browsers zu.

Chrome Web Store Übersicht Bild: Google

Welche Apps gibt es?

Die Vielfalt der Apps im Chrome Web Store scheint unendlich. Von wirklich praktischen Tools zur Bildbearbeitung oder Texterstellung bis hin zu zum PanicButton um ChromeTabs mit nur einem Klick zu verstecken, wenn Chef oder Ehefrau nahen. Zwar gibt es im Store zahlreiche Filteroptionen und Kategorien, nach denen Apps gesucht werden könnten, trotz allem erscheint das Angebot etwas unübersichtlich. Deswegen gibt’s hier ein paar Vorschläge zu Apps, die wir als besonders herausragend erachten: Pixlr Editor – ein kostenfreies Bildbearbeitungsprogramm, Todoist verwaltet Aufgaben, Cloudservice mit der Dropbox, Tabellenkalkulation mit Excel Online und Präsentationen mit PowerPoint online sowie Gmail offline sind unserer Favoriten bei den Apps.

Bequemes Surfen dank Erweiterungen

Zwar gibt es bei den Erweiterungen nahzu identische Auswahlkategorien wie bei den Apps, jedoch auch eine Besonderheit: Bedienungshilfen. Mit diesen lässt sich Chrome direkt anpassen und auf das individuelle Surfverhalten optimieren. Neben Pop-up-Blockern, Privatisierungsdiensten und Lesezeichenverwaltern gibt es nahezu keine Erweiterung, die es nicht gibt. Chrome-User sollten sich einfach einmal auf Entdeckungsreise begeben und ein paar Tools ausprobieren. Denn sowohl die Erweiterungen also auch die Apps können bei Nichtbedarf problemlos wieder entfernt werden. Spiele gibt es – wie bereits erwähnt sowohl als Erweiterung als auch als App, weswegen dieser Punkt an dieser Stelle vernachlässigt wird.

Chrome Web Store Designs Bild: Google

Individuelles Browserlayout mit den Designs

Wer seinen Browser stilecht in Szene setzen will, kann das mit den verfügbaren Designs tun. Ob Layouts, die von namhaften Künstlern kreiert wurden, oder Designs mit Popsternchen und viel Bling Bling – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack oder für das, was er dafür hält.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Chrome

Schneller Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Google Chrome
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
61.0
Leserwertung:
3.77/5