Tipp

Error 404! Die Top 10 der kreativsten Fehlerseiten

Anna K. Anna K.

Wer beim Surfen auf Error 404 stößt, sieht meist eine langweilige weiße Seite mit der typischen Not Found-Meldung. Doch es geht auch kreativer und unterhaltsamer, und zwar so!

Egal, mit welchem Webbrowser man unterwegs ist: ob klassisch mit dem Internet Explorer oder nach dem Google Chrome Download mit dem derzeit beliebtesten Browser – früher oder später stößt man auf einen sogenannten Dead Link. Das sind Verweise, deren Ziel (beispielsweise eine Website oder eine Datei) nicht mehr online ist. Statt des angeklickten Links öffnet sich eine Fehlermeldung, und dass die nicht langweilig sein muss, beweisen diese 404er-Seiten.

Die 10 besten Error 404 Sites:

Das sind die kreativsten und unterhaltsamsten Fehlerseiten, die derzeit im Netz zu finden sind:

1. Platz: http://huwshimi.com/404notfound

Error 404
Error 404; Quelle: huwshimi.com

2. Platz: http://space.angrybirds.com/404notfound

Error 404
Quelle: space.angrybirds.com

3. Platz: http://www.netingredients.com/404notfound

Error 404
Quelle: netingredients.com

4. Platz: https://mikandi.com/404notfound

Error 404
Quelle: mikandi.com

5. Platz: https://www.lottohelden.de/404notfound

Error 404
Quelle: lottohelden.de

6. Platz: https://www.lieferando.de/404notfound/

Error 404
Quelle: lieferando.de

7. Platz: http://www.maedchenflohmarkt.de/404notfound

Error 404
Quelle: maedchenflohmarkt.de

8. Platz: http://www.lunarlogic.io/404notfound

Error 404
Quelle: lunarlogic.io

9. Platz: http://www.umbro.com/404notfound

Error 404
Quelle: umbro.com

10. Platz: http://androiddev101.com/404notfound

Error 404 androiddev101
Quelle: androiddev101.com

Der Entstehungsmythos

Der Mythos besagt, der Fehlercode sei vor langer, langer Zeit entstanden; einer finsteren und sehr dunklen Zeit; einer Zeit, in der das Internet gerade geboren wurde. Damals lebten die Menschen in absoluter Unwissenheit, denn sie hatten weder Google noch Wikipedia. Zu dieser Zeit, gab es einen magischen Ort mitten in Europa. Europa sagte man damals oft, denn die EU gab es noch nicht. Dieser magische Ort nannte sich CERN. CERN ist die Abkürzung für Europäische Organisation für Kernforschung und befindet sich im kleinen Ort Meyrin in der Schweiz – die zwar auch heute noch nicht zur EU gehört, aber das spielt für die Entstehung des Error 404 eigentlich keine Rolle. Also: In Europa, genauer in der Schweiz, noch genauer in Meyrin und, um ganz genau zu sein, im Gebäude von CERN soll es nun einen Raum 404 gegeben haben. In diesem Raum soll das Internet das Licht der Welt und mit ihm auch die Fehlerseiten das Licht der Welt erblickt haben.

So schön diese Geschichte auch ist, sie ist leider falsch. Tatsächlich ist der Fehlercode 404 nämlich ganz banal einer von weiteren 26 Client-Fehlern, die im HTTP-Statuscode festgelegt sind.

Übrigens gibt es für dieses Problem immer noch keine Lösung. Der Grund? Das Internet ist kein zentrales Netzwerk und so bleiben an den verschiedensten Knotenpunkten verwaiste Verweise zurück. Genau diese Verweise gibt es aber in nahezu nicht zu beziffernden Mengen, sodass es eine wahre Sisyphosaufgabe wäre, sie auszumerzen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Chrome

Schneller Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Google Chrome
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
55.0
Leserwertung:
3.91/5