Tipp

Update für Google Chrome

Oliver W. Oliver W.

Der Google-Browser schließt in der aktuellen (Beta-) Version 0.4.154.25 eine Sicherheitslücke. Ausserdem neu: Die Bookmark-Verwaltung. Daneben wurden ein paar weitere Kleinigkeiten geändert. Auch wenn die Downloads des Browsers unter den Erwartungen liegen, eines kann man den Entwicklern wirklich nicht vorwerfen: Stillstand. Bisher war es möglich, dass HTML-Dateien lokal per XML-Request auf weitere Files zugreifen und sie auch noch ins Netz übertragen konnten. Dieser Bug wurde nun gefixt und durch eine neue Bestätigung zum Download ergänzt, so dass der Nutzer auf jeden Fall mitbekommt, wenn eine Dateiübertragung stattfinden soll. Fehlte dem Surfbrett bislang die Bookmarkverwaltung komplett, so wird diese jetzt in relativ komfortabler Form nachgereicht. Die Favoriten können in Ordnern organisiert und per Drag'n Drop verschoben werden. Auch eine Suchfunktion sowie die Möglichkeit zum Import / Export ist enthalten. Die relativ merkwürdige Darstellung von Popups, die als Fenster unten am Ende des Browsers zu sehen waren, wurde überarbeitet und nun durch einen Hinweis mit der Anzahl der geblockten Popups ersetzt. Durch einen Klick in diesen Bereich öffnet sich ein entsprechendes Menü, hier lassen sich die Popups nun neuerdings öffnen - wenn gewünscht. Einige Änderungen an der Menüführung erlauben die komfortablere Konfiguration der Sicherheitseinstellungen, als das bisher der Fall war. Die JavaEngine wurde ebenfalls durch eine neuen Version ersetzt, hier schreibt man nun die 0.3.9.2.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Chrome

Schneller Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Google Chrome
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
55.0
Leserwertung:
3.8/5