Tipp

Google Desktop Search auf Deutsch verfügbar

Oliver W. Oliver W.

Nach dem Google Desktop Download durchsucht das Tool gleichzeitig den eigenen Computer und das Web, wobei jedoch der Datenschutz den Benutzers gewährleistet sein soll.

Google Desktop Search nun auch auf deutsch

Google Inc. hat die Veröffentlichung seiner Desktop-Suchapplikation auf Deutsch angekündigt. Diese Applikation ermöglicht es Benutzern, Informationen auf ihren eigenen Computern so schnell wie bei der Suche im Web mit Google zu finden.

Die derzeit als Beta-Version erhältliche Applikation wendet die bekannte Google-Suche auf die persönlichen Informationen auf der Festplatte des Nutzers an. Sie arbeitet lokal auf dem Computer des Benutzers und umfasst ein separates Suchfeld, dass überall auf dem Desktop platziert werden kann.

Benutzer können eine große Auswahl an Dateien und Informationen auf ihrem Computer durchsuchen. Dazu gehören E-Mail in Microsoft Outlook und Outlook Express, Thunderbird und Netscape; Dateien in Microsoft Word, Excel, PowerPoint sowie Text-, PDF-, Musik-, Bild- und Videodateien, der Web-Verlauf in Microsoft Internet Explorer, Firefox- und Netscape-Browsern und außerdem Nachrichten-Chats des AOL Instant Messenger (AIM).

Google kann eigenen Aussagen zufolge Milliarden von Webseiten in Sekundenbruchteilen durchsuchen. Die Desktop Search wurde mit der gleichen Technologie geschaffen und könne eine einzige Festplatte in noch kürzerer Zeit durchsuchen. Die Such-Applikation ermöglicht, gleichzeitig auf dem Computer und im Web zu suchen. Die Benutzer müssen sich nicht vorher entscheiden, ob sie im Web oder auf ihrem Computer suchen wollen, sie erhalten beide Optionen von einem einzigen Startpunkt.

Wer versehentlich ein Word-Dokument oder eine PowerPoint-Präsentation gelöscht hat, kann das Tool zum Auffinden des in Google Desktop Search gespeicherten Texts benutzen. Von allen Such-Ergebnissen werden sogenannte Schnappschüsse in Cache-Form erstellt, damit die Benutzer auch dann auf die Informationen zugreifen können, wenn sie keinen Webzugang haben oder wenn ein Dokument versehentlich gelöscht worden ist.

Wie alle Google-Produkte ist auch die Google Desktop Search von Grund auf entwickelt worden, um den Datenschutz der Informationen des Benutzers zu gewährleisten, versichert das Unternehmen. Wenn ein Benutzer sich dafür entscheidet, gleichzeitig seinen Computer und Google zu durchsuchen, werde der Inhalt seiner Festplatte ohne seine ausdrückliche Genehmigung weder für Google noch für andere Personen zugänglich. Die Benutzer können entscheiden, welche Informationen sie durchsuchen möchten und können jederzeit Informationen aus ihrem privaten Index entfernen. Die Anwendung bietet darüber hinaus Datenschutzoptionen, wie etwa das Verhindern der Indexierung von passwortgeschützten Office-Dateien und eine "Suchsperre", die den privaten Index mit einem Passwort schützt.

Google Desktop Search steht unter desktop.google.de zum Download bereit. Es ist zur Zeit für Windows XP und Windows 2000 Service Pack 3 und höhere Versionen erhältlich. Es benötigt 500 Megabyte freien Speicher auf der Festplatte, mindestens 128 Megabyte RAM, außerdem wird ein Pentium-Prozessor mit mindestens 400 Megahertz empfohlen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Desktop

Suchfunktion für den Desktop: Informationen lokal oder im Internet finden

Google Desktop
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008
Sprache:
Deutsch
Version:
5.9.1
Leserwertung:
3.43/5