Tipp

Die wichtigsten, lustigsten und aktuellsten Spots aus Google Earth

Oliver W. Oliver W.

Earth-Dots kennt die ganze Welt: Zeigt die wichtigsten, lustigsten und aktuellsten Spots aus Google Earth!
Wie sieht die Michael-Schumacher-Insel in Dubai aus, hat schon mal jemand das belgische Atomium von oben gesehen und in welchem Haus sind die Brüder von Tokio Hotel aufgewachsen? Das virtuelle Fotoalbum Earth-Dots nimmt alle neugierigen Onliner mit auf eine Weltreise und zeigt ihnen die Bilder dieser Welt - zu sehen in Form von Google-Earth-Ausschnitten.

Über welche Straßen führt die Tour de France? Wie sieht das US-Gefangenenlager Guantanamo von oben aus? Hat Playboy-Gründer Hugh Hefner wirklich so eine coole Villa? Wo liegt doch gleich das slowenische Atomkraftwerk, in dem es letztens fast zu einem Atomunfall gekommen wäre? Und was hat es mit der gefährlichsten Straße der Welt auf sich, die in Bolivien 80 Kilometer den Berg entlang führt?

All diese Fragen beantwortet das globale Fotoalbum Earth-Dots.de. Es basiert auf Google Earth. Denn Fakt ist doch, dass es mit der Hilfe von Google Earth inzwischen möglich ist, der ganzen Menschheit in den Garten zu sehen - entweder mit der Hilfe von Satellitenaufnahmen, mit der Unterstützung von Luftaufnahmen, die aus dem Flugzeug heraus aufgenommen wurden, oder mit Hilfe der neuen Street-View-Aufnahmen, die Häuser aus der Perspektive eines Autofahrers zeigen.

Earth-Dots.de: Findet die Nadel im Heuhaufen
Das Problem ist freilich, die wirklich interessanten Ansichten im gewaltigen Google-Bestand aufzuspüren. Darum kümmern sich seit März 2008 die Mitglieder von Earth-Dots.de, indem sie besonders beeindruckende, kuriose oder tagesaktuell betroffene Punkte (Dots) in Google Earth aufspüren und diese bei Earth-Dots.de eintragen. Auf diese Weise hat die Community schon einen gigantischen Fundus mit über 97.000 Orten zusammengetragen.

Übrigens ist Earth-Dots.de sowohl für die passiven Nutzer als auch für die aktiven Dots-Sucher völlig kostenfrei. Nach einer einmaligen Registrierung kann jeder Onliner eigene Beiträge online publizieren, kommentieren und bewerten.

Initiator Christian Altrichter: "Jeder Computerbesitzer kann mit Google Earth entweder zum Entdecker oder zum Spion werden. Denn aus der Vogelperspektive lässt sich auch der letzte Winkel der Erde problemlos entdecken. Auf diese Weise ist es möglich, vom eigenen Büro aus den weißen Strand der Malediven zu bestaunen, die gewaltigen Flugzeugträger der USA zu finden oder neugierig in den Garten eines Prominenten zu schauen. Jeder Punkt der Erde ist nur noch einen Mausklick weit entfernt. Und Earth-Dots.de zeigt seinen Besuchern die aufregendsten Google-Earth-Aufnahmen."

Earth-Dots.de: Tour de France Strecke virtuell befahren
Die Startseite von Earth-Dots.de zeigt Tag für Tag aktuelle Meldungen rund um Google Earth und die neuesten Dot-Zugänge aus der bunten Welt der Vogelperspektive. Eine Volltext-Suche hilft problemlos, bestimmte Dots schnell zu finden.

Die Highlights der über 97.000 Dots sind kategorisiert. So können sich die Besucher gezielt die Beiträge anschauen, die zu den Themen "Aktuelle Ereignisse", "Menschen & Promis", "Natur", "Reiseziele", "Bauwerke", "Katastrophen" oder "Außergewöhnliches" passen; um nur einige Kategorien zu nennen.

Christian Altrichter: "Earth-Dots.de hat als Spaßprojekt begonnen und nimmt dank der ständigen Bemühungen der wachsenden Community immer mehr Fahrt auf. So werden wir bereits an einigen Schulen eingesetzt, um den Kindern etwa Fotos passend zu tagesaktuellen Geschehnissen präsentieren zu können. Aber das eigentliche Potenzial von Earth-Dots.de ist längst noch nicht ausgereizt. Wir arbeiten ständig an neuen Inhalten und Nutzungsmöglichkeiten."

Von diesen Nutzungsmöglichkeiten wurde bereits einiges realisiert. So lassen sich alle Ortskoordinaten in das Atlas-Programm Google Earth exportieren oder in Google Maps nutzen. Sogar innerhalb der Webseite Earth-Dots können die Beiträge Dank einer neuen Google-Earth-Applikation auf dem 3D-Globus erforscht werden.

Auch das neue Streetview von Google ist schon bei Earth-Dots.de integriert. Die Straßenansicht steht für 40 Städte in den USA zur Verfügung. Ganz aktuell zur diesjährigen "Tour de France" kann nun sogar die Frankreichrundfahrt mit Streetview virtuell befahren werden. Im Verlauf des Jahres wird Earth-Dots.de um weitere spezielle Angebote und Inhalte ausgebaut.

Zur Earth Dots Homepage

Links zu den angesprochenen Earth-Dots-Orten:
Die Michael-Schumacher-Insel in Dubai
Das Atomium in Brüssel
Jugendhaus der Tokio Hotel Brüder
Diesjährige ‘Tour de France’ Streck
Das US-Gefangenenlager Guantanamo
Villa von Hugh Hefner
Das slowenische Atomkraftwerks Krsko
Die gefährlichste Strasse der Welt in Bolivien

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Earth

Kostenloser 3D-Weltbetrachter mit Street View

Google Earth
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
7.1.5.1557
Leserwertung:
3.89/5