Tipp

Offline Navigation mit Google Maps: So gehts!

Anna K. Anna K.

Um die Offline Navigation von Google Maps zu nutzen, müssen die relevanten Karten auf dem mobilen Gerät gespeichert werden. Wir verraten, wie es geht & wie man den Dienst im Anschluss nutzen kann!

Zunächst sollte – falls noch nicht vorhanden – die aktuelle Version von Google Maps heruntergeladen werden. Nach dem Öffnen der Anwendung und der Anmeldung mit dem Google Konto können weltweite Karten nach Bedarf heruntergeladen werden. Die Maps stehen dem User im Anschluss auch ohne bestehende Internetverbindung und völlig kostenlos zur Verfügung. Allerdings gibt es gegenüber der Online-Nutzung einige Einschränkungen, denn Wegbeschreibungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Informationen zur Verkehrslage oder alternative Routen werden aktuell im Offline Modus nicht angezeigt.

Offline Navigation mit heruntergeladenen Google Maps

Um die gewünschten Karten herunterzuladen und für eine Offline Navigation nutzen zu können, muss der entsprechende Ort – zum Beispiel Berlin – in das Suchfeld eingetippt werden. Im Anschluss erscheint die gewünschte Karte und man kann nun die zusätzlichen Standortinformationen wie allgemeine Informationen, das aktuelle Wetter oder Sehenswürdigkeiten, Restaurants etc. pp. aufrufen. Hier findet man neben den Optionen Speichern und Teilen auch den Menüpunkt Herunterladen.

Offline Navigation

Im Anschluss öffnet sich ein neuer Tab, mit dem gewählten Bereich und der ungefähren Dateigröße des Downloads. Innerhalb des Auswahlfensters lässt sich der Ausschnitt durch Wischgesten vergrößern oder verkleinern oder genauer festlegen. Sollte beispielsweise die Datei zu groß für den noch freien Speicher des mobilen Gerätes sein, kann man durch einen gezielten Zoom die Datenmenge deutlich minimieren.

Offline Navigation Kartenausschnitt festlegen

Im Anschluss an den Download lässt sich sowohl die Routenplanung wie gewohnt nutzen als auch Geschäfte oder Restaurants inklusive Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Bewertungen aufrufen. Damit bietet Google eine vollwertige Offline Navigation an, die komplett gratis nutzbar ist – von den möglichen Gebühren des Internet- oder Mobilfunkanbieters für den Download einmal abgesehen.

Die Offlinekarten verwalten

Da die Goolge Maps während des Downloads ganz schön am Datenvolumen zehren, sollten die Karten möglichst bei einer bestehenden WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Im Anschluss können die Karten bequem verwaltet werden. So lassen sich die Maps aktualisieren, umbenennen und bei erhöhtem Speicherplatzbedarf auch einfach wieder löschen. Die Aktualisierung der Karten übernimmt Google spätestens 45 Tage nach dem Download oder der letzten Aktualisierung, sobald das mobile Gerät mit dem WLAN verbunden ist. Möchte man die Daten manuell aktualisieren, wählt man im Menü die Option Offinekarten und hier die gewünschte Karte aus – schon beginnt die Aktualisierung. Ebenfalls unter diesem Menüpfad sind die Punkte Löschen und Bearbeiten zu finden, mit denen überflüssige Maps vom Gerät entfernt oder umbenannt werden können.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Maps

Routenplaner und Landkarten mit Mehrwertdiensten en masse

Google Maps
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
Web App
Leserwertung:
3.58/5