News

Google I/O 2015: Android M und weitere Highlights

Natalia P. Natalia P.

Bei der Entwicklerkonferenz Google I/O 2015 wurden neue Produkte und Features angekündigt. Unter den Highlights: Android M, der verbesserte Google Now Launcher und eine Fotoverwaltung mit Cloud-Anbindung.

Android M mit stark verbesserter Usability

Kaum hat Google das flächendeckende Smartphone-Update zu Android 5.0 Lollipop mit Material Design vollzogen, steht schon die neue Version des Android Betriebssystems in den Startlöchern. Nach der letzten optischen Generalüberholung hat das Entwicklerteam auf neue Designänderungen verzichtet und dafür Stabilität sowie Handhabung verbessert.

Android M

Verbesserte Rechteverwaltung für Apps

Wer sich bei der aktuellen Android Version eine App herunterlädt, muss noch vor der Installation einer Reihe von Zugriffsrechten zustimmen. Diese sind oftmals weitreichend und fordern Zugriffe auf Funktionen, die bei einer alltäglichen Nutzung kaum Sinn ergeben. In seltenen Fällen lesen sich Nutzer wirklich alle Rechte durch, daher wird oft eine pauschale Zusage erteilt, ohne die eine Installation der App nicht möglich ist.

Bei Android M wird das Rechtemanagement völlig umgekrempelt. Die Installation der App erfolgt vorerst ohne jegliche Zugeständnisse, erst beim Start der Anwendung können Nutzer die jeweils benötigten Zugriffsrechte erteilen. Diese wurden zu einer besseren Übersicht auf die acht Bereiche Standort, Kamera, Mikrofon, Kontakte, Telefon, SMS, Termine und Bewegungssensor aufgeteilt.

Android M Zugriffsrechte

Bei WhatsApp hieße das beispielsweise, dass der Messenger in der ersten Anwendung Zugriffsrechte auf die Kontaktdaten anfordert, um Nutzerdaten abzugleichen. Erst wenn man eine Sprachnachricht versenden möchte, muss dem Zugriff auf das Mikrofon zugestimmt werden. Auch der Kameranutzung wird erst bei der Aufnahme eines Bildes freigegeben. Diese Rechte können den Apps auch einzeln wieder entzogen werden, ohne dass die Nutzung aller weiteren Funktionen unterbunden wird. Mehr noch: User können jeden Zugriffsbereich aufrufen und genau einsehen, welchen Apps dafür ein Nutzungsrecht erteilt wurde.

Android M WhatsApp

Apps und Internet rücken näher zusammen

App-Entwickler können im neuen Android individuell angepasste Chrome Browsertabs hinzufügen, die sich beim Verwenden von Weblinks innerhalb der App öffnen. Das erlaubt Nutzern einen intuitiveren Wechsel zwischen Anwendung und mobilem Browser.

Auch der Google Now Launcher integriert sich stärker in die Smartphone Benutzung: Das eingeführte Now on Tap erkennt den inhaltlichen Kontext der verwendeten Anwendungen und schlägt auf Wunsch relevante Informationen oder Apps vor.

Neuerungen in der mobilen Sicherheit

In dem Launch von Android M soll die Unterstützung von Fingerabdrucksensoren integriert sein. Damit steht der Weg für die Herstellung von Android Geräten mit Fingerabdruck-ID offen.

Zeitgleich wird das mobile Bezahlsystem Android Pay stärker integriert und weiter ausgebreitet. Durch die Erstellung eines interaktiven Accounts können User über ihr Telefon bezahlen, ohne dass die echten Kontodaten weitergereicht werden.

Neue Features stärken den Akku

Zur Verbesserung der Akkulaufzeit integriert Google die Doze Funktion in das Android Betriebssystem. Doze erkennt, wenn ein mobiles Gerät länger nicht bewegt wurde und stoppt alle nicht benötigten Hintergrundprozesse.

Google I/O 2015 liefert neuen Fotodienst

Neben den zahlreichen neuen Features von Android M wurde auch die Funktion Google Photos vorgestellt. Damit liefert der Internet-Riese seinen Nutzern einen schier unbegrenzten Cloud-Speicher mit spezialisiertem Verwaltungssystem. Der Funktionsumfang ist mit dem Angebot aus dem Hause Apple vergleichbar, wird jedoch kostenlos zur Verfügung gestellt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Now Launcher

100 Prozent Google-Genuss inklusive Material Design auf allen Android Geräten

Google Now Launcher
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.1.0.1167994
Leserwertung:
0/5