Tipp

Google Play Dienste Daten löschen und Speicher gewinnen

Anna K. Anna K.

Google Play Dienste Daten löschen? Der Hintergrunddienst belegt eine Menge Speicherplatz auf Eurem Smartphone oder Tablet. Hier unterzieht Ihr das Programm einer Schlankheitskur!

Auf allen Android-Geräten gehört der Google Play-Dienste Download zu den vorinstallierten Programmen. Er sorgt dafür, dass Eure Apps regelmäßig mit Updates versehen werden und alle Programme reibungslos funktionieren. Allerdings sammelt die Anwendung im Laufe der Zeit jede Menge Daten, von denen Ihr Euch auf diesem Weg befreien könnt!

Google Play Dienste Daten löschen und Platz schaffen

Um die Google Play Dienste Daten löschen zu können, geht Ihr wie folgt vor:

  1. Öffnet das Hauptmenü.
  2. Wählt die Option Apps.
  3. Sucht in der Liste den Punkt Goolge Play-Dienste und öffnet ihn.
  4. Wählt nun die Option Speicher.

Google Play Dienste Daten löschen
Hier findet Ihr die Optionen, die Google Play Dienste Daten löschen zu können. (Screenshot: Redaktion)

  1. Hier findet Ihr sowohl den Cache als auch die Speicherplatzverwaltung.
  2. Klickt zunächst auf Speicherplatzverwaltung. Hier könnt Ihr Eure Suchdaten, den Wearable-Speicher und die Gesamtmenge der von den Google Play-Diensten verwendeten Daten verwalten und/oder löschen.
  3. Geht einen Schritt zurück und löscht die Daten im Cache, falls hier noch etwas übriggeblieben sein sollte.

Google Play Dienste Daten löschen Speicherplatz
In wenigen Schritten könnt Ihr so Speicher freigeben. (Screenshot: Redaktion)

Nun habt Ihr alle Daten, die Ihr ohne Jailbreak oder andere tiefer ins System eingreifende Aktionen löschen könnt, eliminiert. Ihr solltet es auch dabei belassen, denn die Anwendung ist durchaus sinnvoll und sorgt für eine reibungslose und fehlerfreie Ausführung Eurer Anwendungen – ob von Google direkt oder von jedem anderen Anbieter.

Tipp: Andere Dienste säubern

Wenn Euch der Speicherplatz, den Ihr mit dem Google Play Dienste Daten Löschen freigemacht habt, nicht ausreicht, solltet Ihr Euch auch alle anderen Apps vornehmen, die Ihr auf Eurem mobilen Geräten installiert habt. Am schnellsten geht das über diesen Weg:

  1. Einstellungen.
  2. Apps.
  3. Lasst Euch die Anwendungen direkt nach belegtem Speicher sortieren und nicht nach Namen.
  4. Wählt die Apps aus, die keine Spielstände oder wichtige Daten enthalten aus.
  5. Löscht die Daten und/oder den Cache.

Noch mehr Tipps für mehr Speicher verrät dieses Video:

Bei schwerwiegenden Problemen: Daten sichern und Gerät auf Werkeinstellungen zurücksetzen

Solltet Ihr Probleme mit der Anwendung Google Play-Dienste haben, die Ihr durch das Löschen nicht lösen konntet, empfiehlt sich ein Resset auf Werkseinstellungen. Ihr findet die Option dafür im Hauptmenü unter dem Punkt Sichern und zurücksetzen. Ihr solltet allerdings vorab ein Back-up aller Daten erstellen, Eure Kontakte noch einmal sichern (beispielsweise auf Google Drive) und Eure aktuellen Spielständen in Euren Games speichern. Im Anschluss wird das Gerät einmal komplett zurückgesetzt und Ihr müsst alle Anwendungen neu installieren und Euch mit den jeweiligen Zugangsdaten wieder anmelden. Der Aufwand lohnt sich aber: Ihr habt wieder jede Menge Speicherplatz und fehlerhafte Anwendungen sollten nun wieder störungsfrei laufen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Play-Dienste

Systemdienst sorgt für Apps-Updates, Sync und Authentifizierung

Google Play-Dienste
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
7.5.71
Leserwertung:
2/5