Tipp

Hohen Google Play Dienste Akku Verbrauch stoppen

Maria S. Maria S.

Viele User klagen über den hohen Akku-Verbrauch ihrer Android Geräte. Wie sich feststellen lässt, ziehen vor allem Google Play Dienste Akku. Wie man den Verbrauch eindämmen kann, hier weiterlesen!

Die Google Play-Dienste sind eine wichtige System-Anwendung, die das Funktionieren und Miteinander von Google-Diensten und Drittanbieter-Apps gewährleistet. Im Normalfall ist die Anwendung bereits auf Android Geräten vorinstalliert. Ist das nicht der Fall oder soll die App aktualisiert werden, kann man hier die Google Play-Dienste herunterladen. Obwohl sie so wichtig sind, haben sie eine entscheidende Schwäche: Sie ziehen ungemein viel Akku.

Google Play Dienste Akku

Warum verbrauchen Google Play Dienste Akku?

Es hat sich schon des Öfteren gezeigt, dass, wenn Nutzer über einen extrem hohen Akkuverbrauch stutzig werden, die Play-Dienste von Google ausschlaggebend waren. Das liegt zum einen daran, dass die Anwendung tief im Android-System verwurzelt ist, ein Abschalten des Programms ist daher gar nicht möglich. Würde man auf die App verzichten, müsste man allerdings mit Problemen rechnen. So laufen einige Apps dann nicht und die Stabilität des Systems wäre in Gefahr, da beispielsweise automatische Updates von Anwendungen usw. entfallen.

Zudem führt das Programm ständig Prozesse im Hintergrund durch. Das hat – wie herausgefunden wurde – dazu geführt, dass das Handy nicht in den Stromsparmodus gehen kann. Selbst nicht, wenn das Display ausgeschaltet ist. Das macht sich natürlich sofort im Akku-Verbrauch bemerkbar. So wurden in kurzen Zeiträumen Einbußen zwischen 20 und 40 Prozent der Akkulaufzeit wahrgenommen.

Wer bisher keine Probleme hatte, das Smartphone dann aber ganz plötzlich schlapp machte, sollte sich die neuesten Apps anschauen. Da die System-Anwendung viel mit anderen Apps kommuniziert, kann es sein, dass eine ganz bestimmte App am Google Play Dienste Akku Verbrauch schuld ist.

Tipps, um Akku-Verbrauch zu reduzieren

Um den Verbrauch herunterzuschrauben, gibt es keine richtige Universallösung. Vielmehr muss der Nutzer einige Tricks anwenden, um seine Google Play-Dienste akkufreundlicher zu machen. Folgende Optionen sollte man mal versuchen:

  • (1) Cache & Daten löschen: Eine Variante, den Akku zu schonen, ist den Cache sowie Daten der App zu löschen. Hierfür navigiert sich der User zu den Apps. Dort sind die Google Play-Dienste aufgelistet, die App anklicken und somit die App-Info öffnen. Dort nun zwei Buttons betätigen: Cache leeren und Daten löschen.

Google Play Dienste Akku Cache

  • (2) Stoppen erzwingen: Ziehen die Google Play Dienste Akku wie bisher, kann eventuell helfen, dem Dienst eine Zwangspause aufzuerlegen. Diese Option befindet sich ebenfalls in der App-Info. Dort einfach auf Stoppen erzwingen klicken und die Dienste fahren einmal ganz runter und können anschließend wieder gestartet werden.

Google Play Dienste Akku Stoppen

  • (3) Software updaten: Wurde bisher keine Besserung festgestellt, kann der User ein Software-Update durchführen. Dafür geht er in die Smartphone-Einstellungen. Dort klickt er auf Info und erhält in einem neuen Screen die Option Software-Update. Diesen Bereich anklicken und anschließend – sofern vorhanden – Updates durchführen.

Google Play Dienste Akku Software-Update

  • (4) Anwendungen updaten: Das gleiche Spiel lässt sich mit den Apps durchführen, welche sich über den Google Play Store aktualisieren lassen. Ist der Play Store geöffnet, geht der Nutzer über das Menü in Meine Apps. Dort werden alle verfügbaren Updates angezeigt und können per Klick auf Alle Aktualisieren auf den neuesten Stand gebracht werden.

Google Play Dienste Akku Apps-Update

  • (5) Standortdienste deaktivieren Wer nur vorübergehend den Akku schonen möchte, kann, wenn sie nicht gebraucht werden, die Standortdienste ausschalten. Dieser Bereich verbirgt sich hinter den Einstellungen und Standort.

  • (6) Säuberungs-Apps: Bei wem all die vorherigen Schritte nur semi-erfolgreich waren und ein noch immer zu hoher Google Play Dienste Akku Verbrauch an der Tagesordnung ist, kann sich mit zusätzlicher Software helfen. So gibt es Apps, die dafür sorgen, dass aktuell nicht genutzte Apps einfach abgeschaltet werden. Ein guter Partner hierfür ist der Clean Master für Android.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Play-Dienste

Systemdienst sorgt für Apps-Updates, Sync und Authentifizierung

Google Play-Dienste
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
7.5.71
Leserwertung:
2/5