Tipp

Datenrettung: Gelöschte Dateien wiederherstellen mit GRT

Oliver W. Oliver W.

Die Vollversion GRT Data Recovery bewahrt versehentlich gelöschte oder durch Abstürze verschwundene Daten vor dem Totalverlust. Der eigentlich kostenpflichtige Datenretter in der Not ist nur heute gratis erhältlich.

Datenrettung: Gelöschte Dateien wiederherstellen mit GRT

Nach dem Programmstart nimmt die Vollversion GRT Data Recovery zunächst ausgewählte Partitionen oder externe Datenträger unter die Lupe. Vorausgesetzt, die Dateien wurden seit dem Verlust noch nicht neu überschrieben, lassen sich diese nach Abschluss der Überprüfung wieder herstellen. Zum Einsatz kommen kann das Recovery-Tool im Übrigen unter den Dateisystemen FAT16, FAT32 sowie NTFS.

GRT data recovery

Aktivieren der kostenlosen Vollversion

Hinweis: In der ZIP-Datei der Vollversion GRT Data Recovery findet sich ein Freischaltcode. Nach dem ersten Programmstart fügt man diesen nach Klick auf die Schaltfläche Register in das dafür vorgesehene Datenfeld ein, danch ist der Datenretter aktiviert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

GRT Data Recovery

Datenretter in der Not

GRT Data Recovery
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
2.6
Leserwertung:
0/5