Tipp

Gymondo kündigen: Achtung bei den Kündigungsfristen

Maria S. Maria S.

Wer sein Training beenden, auf einen anderen Service oder das Fitnessstudio umsteigen will, kann Gymondo kündigen: Was man dabei beachten sollte und wie man vorgeht – hier einfach weiterlesen!

Online Fitness-Kurse und Trainer sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Einer der bekanntesten Anbieter ist Gymondo. Das Training kann über die Online-Plattform wie auch den Download der Gymondo App orts- und zeitungebunden durchgeführt werden. Wie die anderen Trainer auch, verspricht Gymondo Spaß, tolle Trainingserfolge und eine nicht abreißende Motivation. Hat nicht geklappt?

Gymondo kündigen
Gymondo kündigen - so einfach geht das

Gymondo kündigen – wenn es nicht zu einem passt

Gerade zum Jahreswechsel melden sich viele Nutzer im Fitnessstudio oder bei Online-Trainingsplattformen wie Gymondo an. So sind gute Vorsätze wie „gesünder leben“, „mehr Bewegung“ oder „abnehmen“ schnell gefasst – aber nicht immer leicht in der Umsetzung. Nicht selten sind die Ziele viel zu hoch gesteckt oder nicht in den Alltag integrierbar oder die Art des Trainings passt nicht zu einem. Gerade bei Online-Angeboten wie Gymondo muss die Eigenmotivation extrem hoch sein, zudem fehlt der direkte Kontakt zu anderen Trainierenden. Bevor man merkt, dass es vielleicht doch nicht das Richtige ist, ist das Abo aber schon abgeschlossen. In diesem Fall ist es besser, Gymondo zu kündigen, als monatelang ein ungenutztes Training zu zahlen.

Gymondo kündigen Ziele
Kündigen, wenn man sich zu große Ziele gesteckt hat oder sich nicht wohl fühlt

Kündigungsfristen bei Gymondo beachten

Der Nutzer kann bei Gymondo verschiedene Abo-Pakete buchen. Je nachdem, für welches man sich entscheidet, variiert auch die Kündigungsfrist. Es gibt drei Abo-Modelle:

  • 3 Monate für 32,99 Euro
  • 6 Monate für 54,99 Euro
  • 12 Monate für 74,99 Euro

Wie bei den meisten Wettbewerbern auch, gibt es auch bei Gymondo eine Testphase. Diese ist allerdings nur 7 Tage lang. Wer innerhalb dieser Zeitspanne merkt, dass das Training nicht zu ihm passt, kann von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und von dem Abo zurücktreten. Kündigt man also innerhalb der ersten 7 Tage, kommen keine Kosten auf den User zu.

HINWEIS: Unabhängig vom Trainings-Paket verlängern sich die Abos um die jeweilige Laufzeit ganz automatisch. Wer das nicht wünscht, sollte Gymondo kündigen. Folgende Fristen müssen eingehalten werden:

  • 3-monatiges Abo: Kündigung muss 7 Tage vor Vertragsende erfolgen
  • 6-monatiges Abo: 14 Tage Kündigungsfrist
  • 12-monatiges Abo: Kündigungsfrist von 28 Tagen muss eingehalten werden.

So kündigt man bei Gymondo

Für die Kündigung stehen dem User verschiedene Optionen zur Verfügung. Am unkompliziertesten kann man sein Abo über die Webseite von Gymondo kündigen.

Gymondo kündigen Login
Online Gymondo kündigen über den Login

  • (1) Hierfür loggt man sich zunächst ein und klickt auf den Bereich Konto in der rechten oberen Ecke.
  • (2) Anschließend navigiert man sich über Einstellungen zu dem Punkt Mein Abonnement.
  • (3) Nun kann man unter Ändere hier deine Aboeinstellungen die Option **jetzt kündigen* ausführen. Fertig.

Alternativ kann die Kündigung auch schriftlich erfolgen und per Post an folgende Adresse geschickt werden: Gymondo GmbH, Schwedter Str. 263, 10119 Berlin.

TIPP: Man kann das Abo unter bestimmten Umständen auch pausieren. Hierfür solle man den Support kontaktieren, um den Fall zu besprechen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Gymondo

Das Fitnessstudio auf dem Smartphone: Individuelle Work-outs, Ernährungspläne und Erfolgstracking

Gymondo
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
2.1.0
Leserwertung:
0/5