News

HWiNFO 4.60 unterstützt neue Hardware

Rainer W. Rainer W.

Das Systemanalyse-Tool HWiNFO 4.60 bietet im aktuellen Update zahlreiche Verbesserungen und neue Features. Hierzu mehr im Folgenden!

HWiNFO 4.60 behebt Fehler beim Monitoring der CPU

Hinzu gekommen in HWiNFO32 und HWiNFO64 4.60 sind unter anderem eine Unterstützung von AMD Nolan, NVIDIA Tesla GPUs, NVIDIA GeForce GTX TITAN X und Intersil ISL6388 digital PWM. Kleine Fehler beim Monitoring der CPU-Ressourcen wurden ebenso behoben wie Probleme beim Sensor-Monitoring der ASUS P8H67-Serie. Das Freeware-Tool kommt nun auch bereits mit Intersil ISL6367 und ISL6379 zurecht und bietet Optimierungen für ASUS Z10PE-D8 WS. Wer die neuen Funktionen ausprobieren möchte, sollte HWiNFO 4.60 kostenlos herunterladen.

HWiNFO 4.60

Mehrere Sensorlisten anzeigen

Besonders interessant ist die Möglichkeit, nun mehrere Sensorlisten im Blick zu behalten. Die Sensortitel sind mit den Namen der Komponenten versehen und lassen sich im aktuellen Update jederzeit umbenennen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

HWINFO32 / 64

PC-Doktor prüft Systeme auf Herz und Nieren

HWINFO32 / 64
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Englisch
Version:
4.64
Leserwertung:
3.87/5