Tipp

iCloud einrichten – so einfach geht’s!

Rainer W. Rainer W.

Wer eine iCloud einrichten möchte, benötigt dafür entweder ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch mit Apple-Betriebssystem ab iOS 5, einen Mac ab OS X Lion 10.7.5 oder einen PC ab Windows 7. Wir zeigen, wie das iCloud erstellen jeweils auf den unterschiedlichen Geräten funktioniert. Hierzu mehr im Folgenden!

iCloud einrichten und Daten aller Arten zwischen den Geraten synchronisieren

Eine iCloud lässt sich auf mobilen Apple-Geräten ebenso installieren wie auf Macbooks und Windows-Computern. Der Zugriff auf die iCloud kann auch über den Browser erfolgen oder auf Windows-PCs über den iCloud Control Panel Download. Die Hauptfunktion der iCloud ist der Datenabgleich zwischen verschiedenen Geräten. Voraussetzung hierfür ist es, dass die iCloud auf allen in Frage kommenden Geräten eingerichtet wird.

iCloud einrichten
iCloud einrichten: Wahlweise auf mobilen Apple-Geräten, auf Macbooks und Windows-Computern.

iCloud einrichten auf iPhone, iPad oder iPod touch

Zunächst stellt der Anwender sicher, dass die neueste iOS-Version installiert ist. Um auf die aktuelle iOS-Version zu aktualisieren, wählt man Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung. Im zweiten Schritt wird die iCloud aktiviert. Wer ein neues iOS Gerät einschaltet oder auf die neueste iOS Version aktualisiert hat, folgt hierzu einfach den Anleitungen des Systemassistenten, um das Gerät zu aktivieren und die iCloud einzurichten.

Falls das Einrichten übersprungen wurde, wählt der Nutzer im Homescreen unter Einstellungen den Punkt iCloud aus und gibt seine Apple ID ein. Mit der iCloud steht ein E‑Mail Account bereit, der auch einen Webmail-Zugriff auf iCloud.com bietet. Hierzu aktiviert man Mail in den iCloud Einstellungen. Automatische Downloads für Musik, Apps und Bücher können über Einstellungen > iTunes & App Store aktiviert werden.

iCloud einrichten iPhone
Die iCloud bietet einen Mail Account und einen Webmail-Zugriff auf iCloud.com.

iCloud erstellen auf dem Mac

Auch hier prüft der Nutzer zunächst, ob auf dem eigenen Mac die aktuellste Version von OS X läuft. Siehe Apple Menü und Softwareaktualisierung. Die Aktivierung der iCloud erfolgt über die Systemeinstellungen aus dem Apple Menü heraus. Der Anwender klickt auf iCloud, hinterlässt seine Apple ID ein und wählt die gewünschten Dienste aus. Optional lässt sich Mein Fotostream und die iCloud Fotofreigabe ebenso aktivieren wie automatische Downloads in iTunes. Letzteres erfolgt über Store > Musik, Apps und Bücher.

iCloud einrichten Mac
Aktivierung der iCloud beim Mac und Auswahl der gewünschten Dienste.

iCloud aktivieren unter Windows.

Im ersten Schritt richtet der Anwender die iCloud auf den anderen iOS-Geräten oder auf dem Mac ein und installiert erst danach die iCloud für Windows. Um iCloud auf dem Windows-PC zu aktivieren, meldet man sich einfach mit der eigenen Apple-ID an. Danach erfolgt wieder die Auswahl der gewünschten iCloud Dienste. Wer iCloud Drive und Fotos aktiviert, erstellt für diese Dateien neue Ordner im Windows Explorer. So werden neue, in diesen Verzeichnissen gespeicherte Daten automatisch mit den anderen iOS Geräten abgeglichen.

iCloud einrichten Windows
iCloud einrichten unter Windows: Synchronisation mit Apple-Geräten.

iCloud einrichten und unterwegs darauf zugreifen

Auch wenn iCloud ein Apple-Produkt ist, kann der Anwender somit auch von Windows-PCs recht unkompliziert auf seine Daten in der iCloud zugreifen. Auf diese Weise legt der User seine Bilder, Filme, E-Mails und andere wichtige Daten in der Cloud ab, um unterwegs einen schnellen Zugriff zu haben. Die iCloud lässt sich auch mit Microsoft Outlook unter Windows verknüpfen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

iCloud Control Panel for Windows

Automatischer Abgleich von Mails, Fotos, Apps & Co zwischen Apple-Geräten

iCloud Control Panel for Windows
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
4.0
Leserwertung:
0/5