Tipp

Instagram Stories: So nutzt man die Snapchat-Funktion

Anna K. Anna K.

Die Instagram Stories sind ein neues Feature, mit dem sich Videoclips für 24 Stunden über das Portal teilen lassen. Hier erfahren, was man mit der Funktion so alles anstellen kann!

Um die neueste Funktion zu verwenden, muss zunächst die aktuellste Version Instagram für Android heruntergeladen werden. Direkt nach dem Öffnen der Anwendung erscheinen im oberen Bereich des Homescreen kleine Icons der Profile, denen man selbst folgt und die eine Story online gestellt haben. Tippt man diese an, wird der Clip abgespielt. Wischt man nach links oder rechts kann man zwischen den einzelnen Stories hin- und herwechseln. Die „neue Funktion“ von Instagram erinnert allerdings stark an Snapchat. Mit My Story bietet der Messenger ebenfalls eine Feature, mit denen sich Momentaufnahmen für 24 Stunden mit anderen Usern teilen lassen. Allerdings werden die Stories bei Snapchat stark komprimiert, die Bildqualität ist also bei Instagram deutlich besser.

Instagram Stories bieten Bilder, Videos und Nachbearbeitung

Wer eine Story erstellen will, kann dazu entweder ein Video mit einer Länge von zehn Sekunden oder ein Bild, welches vier Sekunden lang eingeblendet wird, auf Instagram veröffentlichen. Sowohl Bilder als auch die Clips können vorab mit Filtern, Emojis oder mit verschiedenen Stiften nachbearbeitet werden. Dazu muss zunächst das oben links befindliche Kreis-Icon gewählt werden. Es öffnet sich die Kamera des Gerätes und User können wählen, ob sie die Instagram Stories mit oder ohne Blitzlicht (Blitz-Icon) und mit welcher Kamera (Front- oder Rückkamera) sie die Geschichte aufnehmen möchten. Mit kurzem Tipp auf den Auslöser wird ein Bild erstellt, mit einem langen ein Video.

Instagram Stories
Hier beginnt man, eigene Instagram Stories zu erstellen.

Im Anschluss lassen sich mit einem Wisch nach links oder rechts verschiedene Filter über die Aufnahme legen. Über das Tastaturfeld können sowohl Text als auch Emojis eingefügt werden, die im Anschluss an die Eingabe durch Wischen in Größe und Position angepasst werden können. Alternativ kann die Aufnahme über die Stifte in verschiedenen Farben und Stärken verschönert werden.

Instagram Stories Nachbearbeitungsoptionen
Die Nachbearbeitungsoptionen sind intuitiv zu finden. Emojis können via Tastatur hinzugefügt werden.

Mit Klick auf den Pfeil nach oben wird die Story veröffentlicht, wählt man den Kreis nach unten, werden Foto oder Clip in der Galerie gespeichert.

Instagram vs. Snapchat

Die Instagram Stories punkten vor allem durch eine bessere Auflösung. Außerdem bietet der seit 2012 zu Facebook gehörende Dienst die Option, innerhalb einer Story mit einem Wisch nach links zurückzublättern. Diese Möglichkeit fehlt Snapchat aktuell noch. Dafür gibt es hier eine ganze Reihe an Nachbearbeitungsmöglichkeiten, die die von Instagram deutlich in den Schatten stellen. Neben den Emojis gibt es Sticker und insgesamt sieben anstatt nur sechs Filter. Das größte Defizit scheinen allerdings die fehlenden Geo-Filter zu sein, mit denen auf Snapchat die Story mit aktuellem Standort versehen werden kann.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Instagram für Android

Mit Instagram Android Schnappschüsse zu Kunstwerken machen

Instagram für Android
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
6.8.1
Leserwertung:
0/5