Tipp

iOS 11 Emojis werden in iMessage zu Animojis

Anna K. Anna K.

Das Highlight von iOS 11: Emojis bekommen eine Mimik. Hier alles zu den neue Animojis!

Wer mehr über das aktuelle Betriebssystem von Apple erfahren will, der sollte hingegen zum nach kostenlosen Download des iOS 11 Benutzerhandbuches greifen. Hier gibt’s alle neuen Features detailliert erklärt.

Alle Neuigkeiten im praktischen Überblick bietet der Artikel: iOS 11 Features zum Verlieben! Hier ist der Überblick!

Bei Problemen hilft Euch hingegen dieser Artikel weiter: iOS 11 Hilfe: Videos und Handbuch nutzen.

12 neue iOS 11 Emojis aktuell nur mit iPhone X

Die animierten Emojis werden durch eine neue Kamerafunktion des iPhone X ermöglicht. TrueDepth nennt sich diese neue Technologie, deren Haupteinsatzbereich eigentlich das revolutionäre Authentifizierungssystem via Gesichtserkennung Face ID ist. Ganz nebenbei fielen dabei die Animojis ab. Animierte Emojis, die Eure Mimik spiegeln können. Dazu werden über 50 verschiedene Muskelbewegungen durch 30000 Punkte im Gesicht analysiert, die dann in aktuell zwölf Animojis gespiegelt werden können. Derzeit funktioniert das mit folgenden iOS 11 Emojis: Alien, Katze, Huhn, Hund, Fuchs, Affe, Panda, Schwein, Poo, Kaninchen, Roboter und Einhorn. Und das Ganze sieht schon richtig gut aus.

iOS 11 Emojis
Die iOS 11 Emojis kommen auf dem iPhone X mit Mimik und Stimme daher. (Bild: Apple Inc.)

Animojis sogar mit Stimme

Wer möchte, kann sein Emoji sogar mit einer Sprachnachricht versehen. Einfach in der Navigationsleiste links das gewünschte Animoji auswählen und den roten Aufnahmebutton drücken. Anschließend kann die Textbotschaft aufgezeichnet und via iMessage versendet werden. Dabei hat jedes der animierten iOS 11 Emojis eine eigene, signifikante Stimme. Allerdings ist das Feature derzeit noch ein kostspieliges Vergnügen.

Faszinierende Emojis zu einem saftigen Preis

So beeindruckend die iOS 11 Emojis sind, sie kosten ein kleines Vermögen. Denn das iPhone X ist ein teuerer Spaß. Hier kommen die Details zum neuen Superphone:

  • Kann ab 27. Oktober 2017 bestellt werden
  • Ab 3. November 2017 erhältlich
  • Preis: 1.149 Euro (64 GB) oder 1.319 Euro (256 GB)
  • Innovatives Vollglas-Design
  • Randloses Display mit einer Diagonalen von 5,8 Zoll und einer Displayauflösung von 2.436 x 1.125
  • A11 Bionic (Hexa-Core-Prozessor)
  • Dual-Kamera mit 12 Megapixel-Sensor und integrierten Weitwinkel- sowie Teleobjektiv
  • Front-Kamera 7 Megapixel

Damit wird klar, dass sich nur wohlbetuchte mit animierten Emojis verständigen können. Alle, die auf ihr Budget achten sollten, müssen wohl noch einige Zeit warten, bis dieses Feature auch für ihren Geldbeutel erschwinglich ist.

Auch WhatsApp, Facebook, Twitter & Instagram sind raus; genau wie alle Android User

Noch exklusiver wird der Kreis der Nutzer dadurch, dass sich die Animojis tatsächlich nur innerhalb von iMessage nutzen lässt. Das bedeutet, dass Android-Anwender einmal komplett außen vor sind. Genauso außerhalb des erlauchten Nutzerkreises sind User von WhatsApp, Facebook, Twitter, Instagram & Co., denn auch diese Dienste können das Feature nicht unterstützen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

iOS 11 Benutzerhandbuch

Alle Infos zum Update auf iOS 11 in Handbuchform

iOS 11 Benutzerhandbuch
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Mehrsprachig
Version:
2017
Leserwertung:
0/5