Tipp

Wenn der iPhone Bildschirm schwarz bleibt: Was tun?

Sonja U. Sonja U.

Der Schreck ist schnell groß, wenn plötzlich der iPhone Bildschirm schwarz und ohne jegliche Reaktion bleibt. Nicht immer muss aber ein Defekt dahinterstecken. Was Ihr in diesem Fall alles erst einmal ausprobieren solltet, erfahrt Ihr bei uns. Das Gleiche gilt übrigens auch fürs iPad.

iPhone Bildschirm schwarz
Horror: iPhone Bildschirm schwarz. (Bild: Pixabay/Redaktion)

iPhone Bildschirm schwarz – was jetzt?

Meist passiert’s ja, wenn man gerade tatsächlich auf das Mobiltelefon oder das Tablet angewiesen ist: Man möchte es anschalten oder aus dem Ruhemodus aufwecken – und nichts passiert. Das Display bleibt einfach schwarz, nichts regt sich. Dabei ist doch gar nichts passiert? Das Gerät ist weder heruntergefallen noch hat es die Gesellschaft mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gesucht. Zu Recht fragt man sich da schnell: „Was ist hier eigentlich los?“ Glücklich, wer da im Vorfeld immer mal ein Backup mit iTunes für Windows oder für Mac macht.

Wenn sich der Apfel verschluckt hat

Apple-Geräte arbeiten zwar in der Regel recht zuverlässig. Aber auch diese Arbeitstiere hängen sich mal auf und quittieren das mit kurzzeitigem Aussetzen der Leistung. Dieser Fehler lässt sich aber für gewöhnlich schnell wieder beheben.

  • Das Erste, was Ihr versuchen solltet, ist ein erzwungener Neustart. Dazu haltet Ihr die Standby-Taste und die Home-Taste mindestens zehn Sekunden lang gedrückt. Jetzt sollte das Apple-Logo auf dem Screen erscheinen.
  • Bleibt weiterhin der iPhone Bildschirm schwarz und das Gerät reagiert nicht, kann es auch sein, dass das Gerät tiefenentladen ist. Schließt das Device an die Stromversorgung an und belasst es dort für eine Stunde. Testet zwischendurch immer mal, ob sich etwas tut.

iPhone Bildschirm schwarz Akku
Manchmal liegt's einfach am Akku. Probiert das Aufladen mal mit einem anderen Kabel oder Ladegerät. (Bild: Pixabay/Redaktion)

Hardwaredefekt muss nicht am Gerät vorliegen

Will sich das iPhone oder iPad einfach nicht aufladen, kann es auch sein, dass etwas mit der Hardware nicht stimmt – damit sind aber auch Kabel, Netzgerät und Co. gemeint. Schließt alles an eine andere Steckdose an, nehmt ein anderes Ladegerät oder Kabel. Schaut Euch auch den Anschluss am Gerät selbst genauer an – vielleicht ist dieser verdreckt. Verschmutzungen könnt Ihr beispielsweise mit einem Druckluftspray entfernen. Von spitzen (und vor allem metallischen) Gegenständen in der Buchse solltet Ihr aber absehen!

Versucht auch mal, das Gerät an einen PC oder Mac anzuschließen und mit iTunes zu verbinden. Könnt Ihr zumindest auf die Daten zugreifen, sichert diese. Zudem habt Ihr dann die Gewissheit, dass das Gerät eigentlich angeschaltet ist. Testet zudem, ob Ihr auf Euer iPhone anrufen könnt. Vibriert es oder gibt es Töne von sich? Dann liegt’s tatsächlich am Bildschirm

Wenn alles nichts bringt: Apple-Support

Ihr habt alles oben Genannte ausprobiert, aber immer noch bleibt der iPhone Bildschirm schwarz? Dann ist es wohl doch an der Zeit, den Apple-Support zu kontaktieren und das Gerät einzuschicken. Ihr bekommt je nach Vorfall Ersatz oder das Gerät wird repariert – solange Ihr noch Garantie habt. Hier zeigt sich der Support aber oft auch sehr kulant.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

iTunes für Windows

Medienverwalter für Apples iPod, iPad & iPhone

iTunes für Windows
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
12.6
Leserwertung:
3.79/5