Tipp

Joystick2Mouse: Joystick und Controller als zweite Maus

Oliver W. Oliver W.

PCs werden gerne dazu benutzt, um Filme und Musik abzuspielen, Bilder anzuzeigen oder andere Kunststückchen zu vollführen. Dazu gehören in vielen Fällen auch Spiele, welche an die Peripherie unter Umständen besondere Ansprüche stellen. So wollen Autorennspiele gerne mit einem Control-Pad gesteuert werden oder ein Flugsimulator ist mit Joystick besser zu kontrollieren als mit der Maus. Jedoch gesellt sich selbst bei Besitz eines solchen Eingabegerätes wie eines Controllers, die Problematik hinzu, dass man für die meisten Aktionen, die in Windows getätigt werden müssen, zu Maus und Tastatur wechseln muss. Offer Atzitz ist der Name des Mannes, der bereits 2002 dieses Programm geschrieben hat und damit auch und vor allem heute noch Jubel bei vielen Control-Pad-Enthusiasten auslöst. JoyStick2Mouse beherrscht die Nutzung von 16 verschiedenen Controller-Typen. Das sind Joysticks, Control-Pads, Lenkräder und andere Peripherie.

Die wichtigste Funktion der Freeware ist, wie sich nach kurzer Einarbeitungsphase herausstellen wird, der Ersatz der Maus durch einen oder mehrere Controller. Jedoch lassen sich, wie im Standard eingestellt, nicht nur Mausbewegung und Mausklicks auf die Tasten des neuen Eingabegerätes belegen, sondern auch jede auf normalen Tastaturen vorhandene Taste sowie etliche Funktionen von Windows, etwa das Minimieren und Maximieren von Fenstern, genauso wie das Aufrufen vonProgrammen und das Steuern von Media-Player-Größe Winamp.

Joystick2Mouse Funktion

Nach der Installation befindet sich im Systray ein neues Symbol in Form eines Controllers. Mit einem Rechtsklick darauf öffnet sich das Kontextmenü, aus dem man über den Punkt "Configure" zum Hauptfenster gelangt. Im ersten Karteireiter "Joysticks" lässt sich der Joystick oder Controller auswählen den man, am besten per USB, angeschlossen hat. Desweiteren lässt sich dort regeln, ob die Software bei jedem Start von Windows mitgestartet werden soll und ob für die aktuelle Sitzung die Controller-Unterstützung aktiviert sein soll oder nicht. Selbstverständlich kann man die Optionen aber jederzeit wieder ändern. Über den Karteireiter "Profiles" kann man dem Controller exaktere Befehle zuteilen. Im Feld "General" kann man, sofern gewünscht, mehrere Profile abspeichern, falls man den Controller für mehrere Zwecke benötigt, aber nicht immer wieder alles neu einstellen möchte. Über "Actions Assignment" kann man nun den einzelnen Buttons mit Funktionen belegen. "Theme" heißen hier die Kategorien für die verschiedenen Funktionen, so beispielsweise "Mouse" für Mausbewegungen, "Numpad-Keys" für die Zahlentasten des Ziffernblocks der Tastatur und "Winamp" zur Steuerung der gleichnamigen Freeware. Bei "Action" lässt sich der Kategorie entsprechend die exakte Funktion zuweisen. Ist man in Besitz eines Controllers mit einem analogen Stick, so kann man dessen Sensivität, Geschwindigkeit und Axenspiegelung im Feld "Axes Configuration" festlegen. Die auf dieser Seite genannten "Shift"-Buttons sind Buttons für Zweitbelegungen eines anderen Buttons. Da die meisten Controller und Joysticks jedoch genug Bedienelemente bieten, ist es nur in wenigen Fällen solche Shift-Buttons einzurichten. Über den letzten Karteireiter "Actions" lassen sich den einzelnen Funktionskategorien noch weitere Funktionen zuweisen. Auch die Kategorien können hier in Profilen abgespeichert werden. Zusätzlich ist es noch möglich, bei der Funktion "Move Mouse Down Absolute" der Kategorie "Absolute mouse movement" die Geschwindigkeit und Beschleunigung des Mauszeigers einzustellen, wenn man diesen per Controller steuert. Wer also beispielsweise über einen Beamer spielt oder Videos schaut oder die gleichen Tätigkeiten am an den PC angeschlossenen Fernseher ausübt, könnte sich mit diesem Programm anfreunden, da es den lästigen Wechsel zwischen Maus, Tastatur und Controller erspart. Zudem ist es kostenfrei und bietet im Vergleich zur nicht selten mageren Konkurrenz eine Menge Funktionen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Joystick2Mouse

Den Joystick als Maus oder Tastatur verwenden

Joystick2Mouse
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, NT, Vista, Server 2008, 98, ME, 2000
Sprache:
Englisch
Version:
3.20
Leserwertung:
3.13/5