Tipp

Ist Kinox.to sicher oder macht man sich strafbar?

Maria S. Maria S.

Trotz Strafverfolgung der Kinox.to-Betreiber erfreut sich das Portal unter Film-Fans großer Beliebtheit. Ist Kinox.to sicher oder illegales Terrain? Hier alle Fakten zur Rechtlage erhalten!

Streaming-Angebote zu topaktuellen Blockbustern und Serien-Hits bringen natürlich die Augen jedes Filmfreaks zum Leuchten. Wenn die Streams dann auch noch für lau zu haben sind, kommt fast keiner mehr daran vorbei. Das spiegelt sich auch in den User-Zahlen auf dem Kinox.to Portal und beim Download der Kinox.to App wider. Allerdings sollte doch der gesunde Menschenverstand Skepsis hervorrufen, wenn Filme, die gerade noch im Kino laufen, plötzlich auch frei im Netz stehen.

Kinox.to sicher

Ist der User auf Kinox.to sicher?

Kinox.to ist alles andere als sicher. Betrachtet man einerseits die Seite des Betreibers, wird deutlich, dass Brüche des Urheberrechts vorliegen und das ist strafbar. Zwar distanzieren sich die Betreiber von dem Vorwurf, Streams anzubieten und formulieren das auf ihrer Seite so:

Kinox.to sicher FAQ

Hierzulande ändert das jedoch nichts an der illegalen Handlung. Selbst wenn die Betreiber selbst keine Streams bereitstellen, verstoßen sie allein durch die Links zu den Streams gegen den Paragrafen § 15 UrhG. Der besagt, dass nur der Urheber (sowie eingesetzte Dritte) das Recht auf Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachung haben. Damit macht sich auch der User bedingt strafbar.

Nutzung von Kinox.to illegal: Konsequenzen

Ob sich nun der Nutzer beim Anschauen illegaler Streams strafbar macht, ist derzeit umstritten. Der Punkt ist: Selbst beim Streamen werden temporär Daten auf dem RAM-Speicher abgelegt, was im Prinzip schon eine Straftat ist. Der User verstößt somit im Paragrafen § 53 UrhG gegen den Teil „keinerlei illegale Quelle“ zu nutzen. Bisher wurden keine Abmahnungen gegen Nutzer von Kinox.to rausgeschickt. Sollte es aber einmal so weit kommen, müssen Nutzer mit folgenden Konsequenzen rechnen:

  • Nutzer müssen Unterlassungserklärungen unterzeichnen, nie wieder Filmmaterial zu vervielfältigen.
  • Schadensersatzansprüche müssen gezahlt werden: Diese ergeben sich zum einen aus den Anwaltskosten, die ca. bei 150 Euro liegen. Der zweite Teil ergibt sich aus dem tatsächlich entstandenen Schaden. Hier werden pro Film ca. 10 Euro für Kinobesuch (bzw. Videoverleih) berechnet.

User ist ohne Kinox.to sicherer

Wer sich von Piraterie, Grauzonen und Illegalität distanzieren will, sollte die Finger von diesem und anderen Streaming-Portalen dieser Art lassen. Der User ist in jedem Fall nur ohne Kinox.to sicher. Wer die Streams nutzt, macht sich strafbar.

Kinox.to sicher Alternative

Das bedeutet aber nicht, dass jedes Streaming-Angebot gleich illegal ist. Es gibt durchaus legale Alternativen. Gegen monatliche Gebühren kann man auf Netflix, Maxdome, Watchever, Google Movies oder Amazon Instant Video Filme, Serien und Co. legal genießen. Es gibt aber auch kostenfreie Angebote wie YouTube oder Vimeo, in denen man tolle Klassiker aufspüren kann. Hat der Urheber also seine Einwilligung zum Streaming wie bei diesen Portalen gegeben, ist es legal. Das ist bei Kinox.to nicht der Fall, hier werden Filme, ohne die Lizenz zu besitzen, ausgestrahlt. Deshalb kann der Nutzer auch nicht mit Kinox.to sicher sein.

Hinweis: Hinzukommt, dass die Polizei bereits bestätigte, dass hinter Kinox.to professionelle Cyberkriminalität steckt, die weder vor Brandstiftung noch Morddrohungen zurückschreckt. Außerdem wird den Betreibern räuberische Erpressung und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Auch movie4k.to fällt in diese Kategorie.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Kinox.to App

Serien und Filme auf Smartphone und Tablet streamen

Kinox.to App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.7.5.0.1
Leserwertung:
2.95/5