Tipp

Kinox.to: Stream auf alternative Domains umgeleitet

Anna K. Anna K.

Mit dem Kinox.to Stream lassen sich aktuelle Filme & Serien kostenlos ansehen. Hier lesen, wie man den Stream nutzen kann, auch wenn die Website gesperrt ist!

Wer den Kinox.to: Stream nutzt, ist derzeit rechtlich noch halbwegs auf der sicheren Seite. Nach aktuellem Recht begehen lediglich die Betreiber der Seite eine Urheberrechtsverletzung. Wie lange das noch so bleibt, ist derzeit nicht abzusehen. Es mehren sich aber die Urteile gegen die Anbieter diverser Streaming-Dienste – zuletzt wurden kinox.to oder movie4k.to in Österreich gesperrt. Wer die aktuelle Grauzone in Deutschland ausnutzen möchte, kann das mit dem Kinox.to App Download auch mobil tun.

Kinox.to Stream in Österreich gesperrt

Wer für lau aktuelle Filme und Serien sehen will, muss sich auf halblegale Pfade begeben – und schnell sein. Denn die Seiten von Anbietern wie kinox.to oder movie4k.to werden in immer mehr europäischen Ländern gesperrt. Aktuell ist das in Österreich der Fall, hier hatte der Oberste Gerichtshof Internet Provider zur Sperrung urheberrechtlich fragwürdiger Seiten aufgefordert. Im südlichen Nachbarland ist ein Kinox.to Stream nicht mehr möglich. In Deutschland hingegen ist die Seite derzeit noch online. Wie lange das so bleiben wird, steht allerdings in den Sternen.

Website gesperrt? Wie man trotzdem streamen kann

Da Sperrungen bei Kinox.to an der Tagesordnung sind, verweist die Website inzwischen auf alternative Internetadressen. So lassen sich brandaktuelle Filme, Serien und Dokumentationen unter folgenden Domains streamen:

  • http://Kinox.TV
  • http://Kinox.AM
  • http://Kinox.NU
  • http://Kinox.PE

Alle Websites sehen optisch so aus wie das Original und bieten sämtliche Inhalte, die auch auf Kinox.to zu finden sind. Daneben empfehlen die Anbieter der Website die Nutzung des öffentlichen Google DNS Servers 8.8.8.8 oder alternativ eines VPNs oder beziehungsweise eines kostenlosen Tor-Browsers – alles Tools um sich im Netz anonym zu bewegen.

Kinox.to Stream
Kinox.to: Stream auf alternative Domains umgeleitet. (Screenshot: Kinox.to/Redaktion)

Gibt es rechtliche Konsequenzen für Nutzer?

Nach allgemeiner Auffassung gilt das Streamen von Filmen oder Serien derzeit nicht als Straftat. Argumentiert wird, dass beim reinen Streaming keine Kopien auf dem eigenen Rechner erstellt werden, was die eigentliche Rechtsverletzung darstellen würde. Aktuell sind zumindest in Deutschland keine Fälle bekannt, in denen es zur Abmahnung von Nutzern des Portals kam. Auch wenn sich die rechtliche Lage künftig ändern sollte, werden wohl – anders als vor einigen Jahren beim illegalen File-Sharing – keine einschneidenden Strafen zu erwarten sein. Als Präzedenzfall gelten hier die Abmahnung von Redtube-Nutzern, die derzeit immer noch nicht vollständig geklärt sind. Im schlimmsten Fall muss bei einer Abmahnung mit rund 150 Euro Kosten für den Anwalt sowie den Kosten für den entstandenen Schaden gerechnet werden. Pro Film wären das rund 10 Euro Kino- oder Anschaffungskosten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Kinox.to App

Serien und Filme auf Smartphone und Tablet streamen

Kinox.to App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.7.5.0.1
Leserwertung:
2.93/5