News

Digitalisierung & Digitalpakt im Koalitionsvertrag 2018

Rainer W. Rainer W.

Wie viel Digitalisierung & Digitalpakt stecken im neuen Koalitionsvertrag? Wir haben uns in die 177 Seiten Koalitionsvertrag 2018 vertieft und verraten Euch alles Wissenswerte über das Thema "Digitale Zukunft" in der Koalitionsvereinbarung von Union und SPD.

Zukunftsthemen Digitalisierung & Digitalpakt Schule im Koalitionsvertrag 2018

Eines der wichtigsten Zukunftsthemen ist bekanntlich die Digitalisierung. Ein eigenes Digitalisierungs-Ministerium wurde zwar nicht geschaffen, aber immerhin soll nun ausreichend Geld fließen, um Deutschland zukunftsfähig zu machen.

Digitalisierung
Wie viel Digitalisierung & Digitalpakt stecken im Koalitionsvertrag 2018? (Bild: CDU/Redaktion)

Rechtlicher Anspruch auf schnelles Internet!

Die neue Bundesregierung will bis zu zwölf Milliarden Euro in den Breitbandausbau investieren. Außerdem sollen Funklöcher gestopft und überall 5G ermöglicht werden. Ab 2025 sollen Bürger einen rechtlichen Anspruch auf schnelles Internet haben.

"Wir gestalten den Weg in die Gigabit-Gesellschaft mit höchster Priorität. Deshalb wollen wir den flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen bis 2025 erreichen. Wir wollen den Netzinfrastrukturwechsel zur Glasfaser. Unser Ziel lautet: Glasfaser in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus. Schulen, Gewerbegebiete, soziale Einrichtungen in der Trägerschaft der öffentlichen Hand und Krankenhäuser werden wir bereits in dieser Legislaturperiode direkt an das Glasfasernetz anbinden. .. Mit dem hier dargestellten Maßnahmenpaket werden wir das Ziel eines flächendeckenden Zugangs zum schnellen Internet aller Bürgerinnen und Bürger erreichen. Dazu werden wir einen rechtlich abgesicherten Anspruch zum 1. Januar 2025 schaffen und diesen bis zur Mitte der Legislaturperiode ausgestalten." (Zitat aus dem Koalitionsvertrag 2018)

Für den Digitalpakt Schule sollen 3,5 Milliarden Euro fließen!

Anstatt eines neuen Digitalministerium ist der CSU-Verkehrsminister für die digitale Infrastruktur zuständig. Auch die Schulen sollen moderner mit digitaler Technik ausgestattet werden. Die Bundesregierung nennt dies "Digitalpakt Schule" und stellt 3,5 Milliarden Euro in der kommenden Legislaturperiode für die Digitalisierung an den Schulen mit Software, Tablets und Co. bereit.

"Wir wollen Schülerinnen und Schüler besser auf das Leben und Arbeiten in der digitalen Welt vorbereiten und zugleich das Lernen in der Schule verbessern und modernisieren. Deshalb werden wir unsere Schulen im Rahmen des gemeinsamen Digitalpaktes Schule von Bund und Ländern so ausstatten, dass die Schülerinnen und Schüler in allen Fächern und Lernbereichen eine digitale Lernumgebung nutzen können, um die notwendigen Kompetenzen in der digitalen Welt zu erwerben. .. In diesem Zusammenhang wollen wir auch eine gemeinsame Cloud-Lösung für Schulen schaffen. Der Bund stellt für diese Aufgaben fünf Milliarden Euro in fünf Jahren zur Verfügung, davon 3,5 Milliarden Euro in dieser Legislaturperiode. Mit dem mit fünf Milliarden dotierten Digitalpakt zielen Bund und Länder auf die flächendeckende digitale Ausstattung aller Schulen." (Zitat aus dem Koalitionsvertrag 2018)

Der Digitalpakt Schule wurde bereits von der letzten Regierung angekündigt

Allerdings ist dies alles nicht wirklich neu: Der Digitalpakt Schule wurde auch schon von der letzten Regierung angekündigt. Man darf gespannt sein, ob die dringend nötige Digitalisierung an den Schulen diesmal wirklich wie angekündigt umgesetzt wird.

Mehr zum Thema hier: Koalitionsvertrag 2018 PDF: Entwurf für 4 Jahre Politik

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Koalitionsvertrag 2018

Koalitionsvertrag 2018 zum Download als PDF: Die offizielle Koalitionsvereinbarung zwischen CDU/CSU und SPD auf 177 Seiten!

Koalitionsvertrag 2018
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, 2000, Win 8, IOS, Android, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2018
Leserwertung:
1.25/5