SoftwareKundenverwaltung

Software zur Kundenverwaltung als Freeware

Wer ein Unternehmen leitet, der weiß, wie wichtig es ist, die Übersicht über alle Kunden und Projekte zu behalten, damit die täglichen Dinge in geordneten Bahnen ablaufen. Was früher zu einer Zettelwirtschaft geführt hat, erledigt jetzt ganz automatisch der PC in Form von Software zur Kundenverwaltung. Ein großer Vorteil gerade für Unternehmen mit geringeren Umsätzen ist es, dass die sogenannte "CRM-Software" häufig kostenlos erhältlich ist. Computerbasierte Kundenverwaltung reißt kein Loch mehr in die Bilanz, spart aber viel Zeit - ideal auch für alle, die gerade erst ein neues Unternehmen auf die Beine stellen und mit geringem Budget arbeiten. Im Mittelpunkt der Kundenverwaltung stehen in der Regel die Kontaktdaten der Kunden und Geschäftspartner. Diese Daten können in diverse Kategorien aufgeteilt und danach sortiert werden. Mit der Suchfunktion findet der Unternehmer schnell den gewünschten Adresssatz. Fast jede Software zur Kundenverwaltung ermöglicht es, die Kundendaten per Passwort zu sichern. Datenschutz ist ein wichtiger Aspekt, der bei der Wahl der Kundenverwaltung nicht vernachlässigt werden sollte.

Freeware Kundenverwaltung für kleine und mittlere Unternehmen

Der Umfang einer computergestützten Kundenverwaltung kann variieren. So erlauben einige Programme neben den bereits genannten Funktionen auch, Arbeitszeiten, Termine und Aufgaben zu verwalten. Zudem ist es häufig möglich, direkt in der Kundenverwaltung Briefe und E-Mails an die aufgelisteten Kontakte zu verfassen. So verschmelzen mehrere organisatorische Bereiche in einer Freeware und der Arbeitsalltag wird merklich erleichtert. Die Beschränkung einer Freeware Kundenverwaltung liegt oft darin, dass nur eine begrenzte Menge an Datensätzen verarbeitet werden kann. Wie eingangs bereits erwähnt, stellt dies für eine Vielzahl an kleinen und mittleren Unternehmen keine Hürde dar, größere Firmen müssen aber eventuell auf Bezahlsoftware ausweichen.