SoftwareLexikon

Das Lexikon als Freeware auf dem PC

Gewaltig steht sie im Regal. Die eingestaubte Lexikonreihe in 24 Bänden. Platzraubend und schmutzfangend. Und wenn man etwas sucht, greift man meistens erst zum falschen Band. Wenn endlich den Richtigen gegriffen wurde, beginnt dann auch schon das Blättern, bis endlich die richtige Seite im Lexikon gefunden wird. Ärgerlich ist dann nur, wenn die vor zehn Jahren teuer erworbene Lexikonreihe nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht. Täglich kommt neues Wissen hinzu. Dieses sucht man in diesem altertümlichen Druckwerk vergeblich. Die Alternative sind die Angebote zum Thema Lexikon im Internet. Viele Anbieter präsentieren Ihre Lexika als kaufbare DVD-Version oder kostenpflichtigen Download. Das klingt natürlich interessant. Auch ein virtuelles Lexikon aus dem Netz umfasst das gesamte Allgemein- und Fachwissen der Welt. Die Anzahl der Stichwörter in einem solchen Lexikon geht dabei auch schon mal bis in den sechsstelligen Bereich. Neues, ständig hinzukommendes Wissen, kann nun einfacher eingearbeitet werden und gewährt so Aktualität. Auch das Blättern fällt weg. Intuitive Benutzerführung und Eingabemöglichkeiten der Stichwörter ermöglichen das Finden der gewünschten Suchbegriffe im Lexikon innerhalb weniger Sekunden. Häufig ist ergänzendes Bild- und Tonmaterial zu den gesuchten Stichworten vorhanden. Ein solches Lexikon bietet also wesentliche Vorteile im Vergleich zu einem konventionellen Lexikon.

Freeware Lexikon oder doch lieber Kaufen?

Im Internet kann man viele Programmanbieter zum Thema Lexikon finden. Solche Produkte sind jedoch meist sehr teuer. Regelmäßig werden neue Versionen auf den Markt gebracht, die ihre Vorgänger veralten lassen. Häufig kosten diese Updates auch noch Geld. Aber für ein sehr gutes Lexikon braucht nicht zwangsläufig tief in die Taschen gegriffen zu werden. Denn das Lexikon gibt es auch als Freeware. Der große Vorteil eines kostenlosen Lexikon ist, eine ansprechende und inhaltlich wertvolle Software zu erhalten, auch ohne große Summen investieren zu müssen. In puncto Benutzerfreundlichkeit kann sich das Lexikon als Freeware auf Höhe der kostenpflichtigen Angebote problemlos behaupten. Die Vielzahl der Stichwörter gewährt umfassendes Nachschlagen in moderner Form. Aufgrund der benutzerfreundlichen Bedienung steht das Lexikon als Freeware für alle Nutzer eine sinnvolle Alternative zu teuren Produkten dar.