Tipp

congstar freischalten: So geht’s & so lange dauert´s

Maria S. Maria S.

Wer sich für einen Tarif bei der Telekom-Tochter entschieden hat, muss zunächst die SIM-Karte bei congstar freischalten. Wie man dabei vorgeht und was es zu beachten gibt, hier erfahren!

Die Mobilfunk- und Internettarife der Marke congstar sind sowohl mit als auch ohne Vertragslaufzeit zu haben. Wer sich für einen Tarif bei der Tochtergesellschaft der Telekom entschieden hat, kann diesen bequem über den Download der meincongstar App verwalten. Damit es aber überhaupt etwas zum Verwalten gibt, müssen User zunächst die SIM-Karte aktivieren.

congstar freischalten
congstar freischalten klappt mit wenigen Klicks

SIM-Karte bei congstar freischalten: So klappt´s

Bevor man seine SIM-Karte freischalten kann, muss man natürlich zuvor eines der Tarife bei congstar gebucht haben. Egal, ob Prepaid-Tarif oder ein Angebot mit Vertragslaufzeit – wer sich für einen Tarif entschieden hat, erhält im Anschluss alle Zugangsdaten sowie die SIM-Karte. Hat man das Paket online bestellt, dauert es ein paar Tage, bis man starten kann. Wer sich im Handel die Prepaid Karte besorgt hat, kann natürlich sofort loslegen, weil er das Paket bereits in den Händen hält. Der User geht dabei wie folgt vor:

  • Ehe man congstar freischalten kann, muss man zuallererst die SIM-Karte in das Gerät einlegen. Hier sollte man darauf achten, dass man die Karte auf das richtige Format bringt.
  • Im Anschluss geht der User auf die congstar Webseite. Hier öffnet man die Startseite und navigiert sich dann über die Menüleiste von Prepaid und Services zu Karte freischalten. Alternativ kann man auch einfach diese Seite öffnen.

congstar freischalten online
Hier werden Rufnummer und PUK eingetragen, um die congstar SIM freizuschalten

  • Dort werden zwei Felder angezeigt, die der Nutzer ausfüllen muss. Sowohl Mobilfunknummer als auch PUK kann man seinem Starterpaket entnehmen. Der PUK versteckt sich hinter einer Fläche, die zunächst freigerubbelt werden muss.
  • Im nächsten Schritt der Online-Aktivierung müssen persönliche Daten des Users eingegeben bzw. gegengecheckt werden. Sind die Daten korrekt, klickt der Nutzer auf Absenden. Damit ist der Vorgang, mit dem man congstar freischalten kann, abgeschlossen.
  • In der Regel dauert es wenige Minuten bis die Freischaltung vorgenommen wird und der Nutzer sein Smartphone verwenden kann und erreichbar ist. Unter Umständen muss das Gerät für das Erkennen der Prepaid Karte auch noch einmal neugestartet werden.

Ausnahmen beim Freischalten

Nutzer, die von einem anderen Anbieter zu congstar gewechselt haben und ihre Rufnummer mitnehmen wollen, können sich lässig zurücklehnen und abwarten. So ist bei der Portierung der Mobilfunknummer nicht nötig, dass man die Prepaid Karte bei congstar freischalten muss. Die Freischaltung wird ganz automatisch an dem Portierungstag vorgenommen, also wenn der Vertrag bei dem einen Anbieter endet und der Tarif bei congstar startet. Der Nutzer wird über dieses Datum informiert.

Probleme beim Freischalten der Sim-Karte

Sollte der oben beschriebene Vorgang nicht klappen und eine Fehlermeldung wie z.B. SIM nicht verfügbar angezeigt werden, sollte man sich in jedem Fall an den Support wenden. Das kann man entweder online über die Chat-Funktion auf der congstar Seite tun. Diese ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 22.00 erreichbar. Man kann auch eine E-Mail über das Kontaktformular senden oder aber man ruft die Kundenhotline über diese Nummer an: 01806 32 44 44. Aus dem Festnetz kostet der Anruf 20 Cent, über das Mobilfunknetz 60 Cent.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

meincongstar

congstar App für Android und iOS: Unkompliziertes congstar Guthaben abfragen und congstar Prepaid aufladen

meincongstar
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.5.1 / 1.5.0
Leserwertung:
5/5