Tipp

Notizen Programm und Wissensmanagement: MemoMaster 3

Oliver W. Oliver W.

Im Informationszeitalter kommen die wenigsten ohne Notizzettel aus, schon gar nicht bei der Arbeit im oder mit dem Internet. Hielt das klassische PostIt ohnehin noch nie so richtig am Monitor, ist es spätestens seit der Einführung moderner LCDs ausgestorben - der Rand ist halt einfach zu dünn :) Der MemoMaster ist nicht nur ein digitaler Ersatz, er bietet überdies komfortable Such- und Verwaltungsoptionen für Infos aller Art.

Informationsmanager mit Papierkorb und Verfallsdatum

Die Wissensdatenbank MemoMaster 3 speichert recherchierte Fakten aus dem Web wie wichtige Briefe und Mails, Rechnungen und eben anfallende Infos und Notizen. Ausserdem hilft MM3 bei der sinnvollen Verwaltung derselben - und zwar so, dass sie schnell wiedergefunden werden. Zu diesem Zweck legt MemoMaster 3 so genannte Memos an, die in eine selbst aufgestellte hierarchisch sortierte Gliederung eingefügt und in einer internen Datenbank verwaltet werden. Die Inhalte der Memos können über die Zwischenablage eingelesen oder aus vielen Dateiformaten importiert werden. MemoMaster sammelt Informationen aus verschiedenen Quellen, legt sie in einer Datenbank ab und zeigt sie bei Bedarf gut gegliedert an. Wichtige Facts stehen ad hoc Verfügung, wenn benötigt. Die V3 bietet diverse Neuerungen: Vergabe von Zugriffsrechten, eine neue Papierkorbfunktion oder die Möglichkeit, Memos mit einem automatischen Verfallsdatum auszustatten.

Weitere Features

memomaster_screen2Texte lassen sich direkt im Programm formatieren, mit Bildern und mit Links zu anderen Inhalten oder ins Web versehen. Kalkulationsmemos mit Rechenfunktionen wie in einer Tabellenkalkulation, eine Volltextsuche, farbige Icons zur Kennzeichnung der Memos, frei definierbare Filter, ein E-Mail-Import direkt aus Outlook heraus und ein Export für einzelne Memos als Termine oder Aufgaben nach Outlook sind weitere Highlights der Software.

Neue Funktionen

MemoMaster wurde in den letzten Monaten noch einmal auf die Werkbank gehoben und mit zahlreichen Neuerungen ausgestattet. Dabei wurde sehr auf Anwenderwünsche geachtet. - Neuer Memotyp: **Code-Memos: Code-Memos richten sich an Programmierer und Web-Designer. Sie verwalten Codesnipes (Code-Schnippsel) und setzen dabei das unentbehrliche Quelltext-Highlighting um, sodass sich der Code besser lesen lässt. Auch eine Zeilennummerierung wird angeboten. **- Papierkorbfunktion: Ein Papierkorb nimmt gelöschte Memos entgegen und verwahrt sie, bis sie endgültig gelöscht werden. Wer auf den Papierkorb verzichten möchte, kann die Memos natürlich auch direkt löschen. memomaster_screen3- Verfallsdatum für Memos setzen: Viele Memos werden nach Ablauf eines bestimmten Datums überflüssig. Damit sie nicht die Datenbank unnötig belasten, lassen sie sich ab sofort mit einem Verfallsdatum versehen. Sobald es erreicht wird, löscht sich das Memo von selbst. **- Passwortschutz einzelner Memos: **Bislang ließ sich nur die gesamte Memo-Datenbank mit einem Passwortschutz versehen. In der neuen Version 3 können (ab der Small-Business-Version) auch einzelne Memos entsprechend gesichert werden. In der Baumansicht werden diese Memos mit einem kleinen Schlüssel-Icon markiert. **- Erweitertes Rechtemanagement: **Benutzer der Professional-Edition können Benutzerkonten anlegen und Berechtigungen für das Erstellen und Löschen von Memo-Datenbanken vergeben. Ab sofort lassen sich Benutzer- und Gruppenberechtigungen auch für einzelne Elemente in der Baumansicht vergeben - etwa für ganze Ordner oder einzelne Memos. So kann festgelegt werden, wer ein Element lesen, bearbeiten, drucken, exportieren oder löschen darf.

Download MemoMaster

Der MemoMaster 3 lässt sich in der Freeware-Version **von allen Privatanwendern kostenfrei verwenden und bietet alle Basis-Funktionen. Die **Private-Edition für Privatanwender kostet 15 Euro und erlaubt es, Updates herunterzuladen und Support in Anspruch zu nehmen. Für anspruchsvolle Anwender und Firmen ist die** Small-Business-Edition** für 49 Euro (für die Einzellizenz) geeignet. Hier kommen Funktionen wie eine Netzwerkunterstützung für bis zu acht Anwender, ein Im- und Export für viele Dateiformate, ein datenbankübergreifendes Drag & Drop, ein Passwortschutz, der PDF-Export und die Verwendung von Dokumentenvorlagen hinzu. Die **Professional-Edition **kostet 92 Euro (bei Einzellizenz) und bietet zusätzlich ein Administrationsmodul, eine Datenbankverwaltung, eine Benutzer- sowie eine Gruppen- und Rechteverwaltung an. Die Professional-Edition unterstützt auch den Einsatz des Microsoft SQL-Servers, sodass mehrere tausend Benutzer gleichzeitig mit der Software arbeiten können.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

MemoMaster

Wissensdatenbank verwaltet Texte und Kalkulationen

MemoMaster
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, ME, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
5.6
Leserwertung:
4.18/5