News

Nach Messenger Kids startet Facebook Jugendportal

Anna K. Anna K.

Das aktuell größte soziale Netzwerk kann bei der jungen Generation kaum noch punkten. WhatsApp, YouTube, Instagram und Snapchat haben bei Usern im Alter zwischen elf und 17 Jahren die Nase vorn. Doch das soll sich mit dem Facebook Jugendportal, einem Angebot, das genau auf diese Zielgruppe zugeschnitten ist, ändern.

Bereits Anfang des Jahres erschien die Messenger Kids App. Ein Dienst, mit dem Kinder unter 13 Jahren über das Facebook-Profil der Eltern miteinander chatten und Medien teilen können. Nun gibt es das zweite speziell auf diese Altersgruppe ausgerichtete Angebot.

Facebook Jugendportal
Bunt und unterhaltsam soll das neue Facebook Jugenportal sein. Davon ist allerdings im Moment noch nicht viel zu sehen. (Bild: Facebook Inc. /Redaktion)

Statt Facebook Jugendportal kindgerechte Bedienungsanleitung

Allerdings ist das neue Angebot mehr eine Bedienungsanleitung für Kinder und Teenager als ein wirkliches Portal. So verspricht die Seite vor allem „allgemeine Tipps, Insider-Tricks, Informationen zu Datenschutz und Sicherheit“. Von dem „Raum, in dem sich Gleichaltrige mit ihrer eigenen Stimme Gehör zu den Themen verschaffen“ ist allerdings noch nicht viel zu sehen.

Zudem scheint das Facebook Jugendportal zu früh ins Netz gegangen zu sein, denn auch die Verlinkungen zu den einzelnen Themen führen ins Leere. Wie genau sich das Angebot künftig präsentieren wird, welche Tools und Kommunikationsmöglichkeiten es enthält, bleibt also vorerst noch abzuwarten. Hier könnt Ihr aber trotzdem schon einmal einen Blick auf das neue Angebot werfen.

Neueste Artikel