Tipp

Microsoft Edge funktioniert nicht? Das könnt Ihr tun!

Sonja U. Sonja U.

Der „neue“ Windows-Browser hat sich in den letzten Jahren gemausert und wird viel öfter genutzt als sein Vorgänger. Bei vielen ist er der Standardbrowser auf Windows 10. Manchmal aber kommt es vor und Microsoft Edge funktioniert nicht. Wer nicht direkt auf Chrome, Firefox und Co. ausweichen möchte, kann Folgendes machen:

Plötzlicher Shutdown: Microsoft Edge funktioniert nicht

Der neue Windows-10-Browser, der Microsoft Edge Download, ist zwar über die vergangenen Jahre seiner Existenz stetig gewachsen und hat stark an Stabilität hinzugewonnen, um seinen Vorgänger, den allseits verhassten Internet Explorer, hinter sich zu lassen. Dennoch kann es immer mal vorkommen, dass sich Microsofts Tor zum Internet plötzlich schließt, hängenbleibt oder gar nicht erst startet.

Manchmal hilft ein einfacher Neustart des gesamten Systems, damit alles wieder reibungslos funktioniert. Doch hin und wieder reicht auch das nicht aus. Dann hilft es, die App zu reparieren oder notfalls ganz Windows 10 auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen. Aber fangen wir mit den einfacher umsetzbaren Lösungsvorschlägen an.

Microsoft Edge funktioniert nicht
Microsoft Edge funktioniert nicht? Hier gibt's Tipps, wie Ihr den Browser wieder auf Vordermann bringt. (Bild: Microsoft/Redaktion)

App beschädigt? Problem lässt sich schnell beheben

Im besten Fall blockiert einfach Euer Antivirenprogramm oder eine Firewall den Browser. Prüft, ob dies so ist und wenn ja, ändert es, indem Ihr Edge in die Ausnahmeliste setzt. Möglicherweise startet das Programm aber auch nicht, weil die Windows-Firewall eben nicht aktiviert ist.

Habt Ihr Firewall und Antivirenprogramm ausgeschlossen, könnt Ihr auch schauen, ob das Problem allgemein besteht und vielleicht ein neues Windows Update existiert. Dazu schaut Ihr einfach in den Systemeinstellungen nach und aktualisiert, wenn möglich.

Manchmal liegt es aber auch einfach an der App. Microsoft Edge funktioniert nicht richtig? Eine Neuinstallation des Browsers ist leider nicht ohne weiteres möglich – dazu benötigt Ihr die PowerShell. Ihr könnt aber erst einmal mit einem Microsoft-Tool versuchen, die App zu reparieren.

Microsoft Edge funktioniert nicht Browser
Eigentlich sieht der Browser ganz chic aus, aber manchmal versagt jedes Tool den Dienst. (Bild: Microsoft)

Neues Profil wirkt manchmal Wunder

Ihr könnt aber erst einmal versuchen, das Programm mit einem neuen Profil wieder zu starten:

  1. Beendet Edge, falls noch nicht geschehen.
  2. Öffnet den Datei Explorer und gebt oben den Pfad „%localappdata%\Packages\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC“ ein. Wahlweise könnt Ihr auch Windows-Taste + R drücken, den Pfad ins freie Feld kopieren und ausführen.
  3. Dann benennt Ihr den Ordner „MicrosoftEdge“ mit einem Rechtsklick um in „Old-MicrosoftEdge“.
  4. Öffnet dann wieder das Ausführen-Fenster mit Windows-Taste + R, gebt „regedit“ ein und startet.
  5. Manövriert zum folgenden Pfad: HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge
  6. Benennt MicrosoftEdge in --MicrosoftEdge um.
  7. Jetzt könnt Ihr den Browser mit einem neuen Profil starten.

Ihr könnt den Browser aber auch neu registrieren, wenn immer noch die Meldung kommt "Microsoft Edge funktioniert nicht":

  1. Wählt im Startmenü Alle Apps und öffnet dort die Windows PowerShell mit einem Rechtsklick. Im Kontextmenü führt Ihr das Tool als Administrator aus.
  2. Das Fenster der PowerShell öffnet sich. Dort gebt Ihr (in einer Zeile) Folgendes ein: Add-AppXPackage-DisableDevelopmentMode-Register "C:\Windows\SystemApps\Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AppXManifest.xml".
  3. Nachdem alles fertig ist, startet Ihr den Browser wieder.

Wer der englischen Sprache mächtig ist und etwas tiefer in die Materie gehen will, kann sich auch an folgendem Video orientieren:

Weiter gefasst: Die Systemwiederherstellung

Bringt auch das nichts, hilft es vielleicht, dem ganzen System auf die Sprünge zu helfen. Denn der Edge Browser ist stark in Windows verankert.

  1. Öffnet die Systemsteuerung über das Startmenü
  2. Wählt hier die Kategorie System und Sicherheit und dort das Thema Sicherheit und Wartung.
  3. Unten rechts findet Ihr den Eintrag Wiederherstellung. Anschließend klickt Ihr auf Systemwiederherstellung öffnen. Mit Weiter bestätigen.
  4. Ihr seht nun eine Liste mit möglichen Wiederherstellungspunkten. Wählt den, von dem ihr wisst, dass Edge da noch normal funktioniert hat. Bestätigt mit Weiter.
  5. Schließt alle anderen offenen Programme und startet die Systemwiederherstellung, indem Ihr auf Fertig stellen klickt. Jetzt ist Warten angesagt. Lasst das System erst einmal in Ruhe.

Notfalls könnt Ihr natürlich auch gleich die Keule nutzen und alles auf Werkseinstellungen zurücksetzen (WIndows 10 zurücksetzen auf Werkseinstellungen) oder sogar das ganze Betriebssystem neu installieren (Windows 10 Clean Install: Saubere Neuinstallation).

Wahlweise könnt Ihr natürlich auch direkt auf einen anderen Browser wie den Google Chrome Download oder Firefox umsteigen, wenn alle Stricke reißen und Microsoft Edge funktioniert nicht, obwohl Ihr alles probiert habt. Noch ist das problemlos möglich – nur mit dem bald erscheinenden Windows S werdet Ihr da Probleme bekommen, solltet Ihr es nutzen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Edge

Nigelnagelneuer Browser-für-Alles von Microsoft

Microsoft Edge
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2017
Leserwertung:
3.8/5