Tipp

Microsoft Edge: Google als Standard-Suchmaschine

Sonja U. Sonja U.

Im Windows-Browser Microsoft Edge ist die Suche mit Bing vorinstalliert. Wem das nicht zusagt, der kann aber auch bei Microsoft Edge Google oder eine andere Suchmaschine als Standard auswählen. Und sogar Cortana lässt sich nach dem Microsoft Edge Download vom Suchmaschinen-Riesen überzeugen.

Wie man in Microsoft Edge Google als Standardsuche einrichtet

Eigentlich hat Marktriese Google mit seiner Suchmaschine bei Microsoft schlechte Karten, gehört dem Redmonder Unternehmen doch die Suchmaschine Bing. Und diese setzt man auch werksseitig im hauseigenen Browser Microsoft Edge ein.

Microsoft Edge Google
Statt Bing lässt sich auch Google mit Microsoft Edge koppeln.

Aber nicht jeder möchte Bing benutzen, es gibt auch eine Menge ausgesprochene Google-Fans. Wer mit dem Edge Browser im Netz surft und das vorinstallierte Bing in der Suchleiste in Google ändern will, kann wie folgt vorgehen:

  1. Microsoft Edge öffnen und Google.de in die Adresszeile eingeben.
  2. Auf Google.de oben rechts den Menü-Button mit den drei Punkten anklicken.
  3. Dort die Einstellungen auswählen und auf Erweiterte Einstellungen anzeigen klicken.
  4. Zu In Adressleiste suchen mit scrollen und Neu hinzufügen anwählen.
  5. Auf www.google.de klicken und Als Standard festlegen anklicken.
  6. Wahlweise kann man nun auch die Startseite noch auf Google ändern, indem man in den Browser-Einstellungen auf Beginnen mit klickt und dort die Option Einer Website wählt. Dann wird Bing zu Benutzerdefiniert geändert und die URL https://www.google.de/ eingegeben. Wenn Edge nun neu gestartet wird, erscheint Google als Startseite.

Ab sofort ist man damit auch auf Microsoft Edge standardmäßig mit Google unterwegs. Auf diese Weise lassen sich übrigens auch andere Suchmaschinen wie DuckDuckGo oder Yahoo als Standard einrichten.

Cortana von Google überzeugen

Zusätzlich lässt sich sogar die charmante Hilfskraft Cortana, die eigentlich mit Bing liiert ist, von Google überzeugen – zumindest innerhalb des Edge-Browsers. Denn wenn man in Edge ein Wort markiert und mit einem Rechtsklick im Kontextmenü auf Cortana fragen klickt, wird erst einmal per Bing gesucht. Um sie mit Google suchen zu lassen, braucht es eine Browser-Erweiterung:

  1. Microsoft Edge öffnen und in der Adresszeile about:flags eingeben und öffnen.
  2. Die Entwicklereinstellungen auswählen und den Haken bei Entwicklerfunktionen für Erweiterungen aktivieren setzen.
  3. Edge neu starten.
  4. Via Entwickler-Seite Github die Extension Google-Context-Menu-Edge herunterladen und entpacken.
  5. Edge wieder öffnen und in den Einstellungen die Erweiterungen suchen und auf Erweiterungen laden klicken.
  6. Dort ist der Ordner Google Search zu finden, der ausgewählt und installiert werden kann.

Bisher muss allerdings bei jedem Edge-Start die Google-Suche mit einem Klick bestätigt werden, da es sich noch um keine offizielle Erweiterung handelt. Aber festhalten lässt sich: Mit diesen Tricks wird Microsoft Edge Google-affin.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Edge

Nigelnagelneuer Browser-für-Alles von Microsoft

Microsoft Edge
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
86.0
Leserwertung:
3.4/5