Tipp

Microsoft Edge Lesezeichen importieren und verwalten

Natalia P. Natalia P.

Microsoft Edge Lesezeichen importieren ermöglicht die Übernahme von Favoriten aus anderen Browser. Nutzer können so ihre Bookmark-Sammlung sofort nach dem Microsoft Edge Download verwalten.

Microsoft Edge Lesezeichen importieren aus Firefox & Co.

Im Laufe der Zeit sammeln sich im Favoritenordner des Standardbrowsers viele Lesezeichen an. Die bunte Mischung aus oft verwendeten Seiten, interessantem Lesematerial, für das man keine Zeit hatte, und Linksammlungen zu Online-Shops erleichtert das Surfen enorm. Statt sich die Adressen neuer interessanter Seiten zu merken, reicht ein Klick auf das Sternsymbol.

Auch beim Browserwechsel muss man nicht auf diese praktischen Links verzichten. Wer mit dem Wechsel zu Windows 10 auch auf den Edge Browser umsteigt, kann alle Lesezeichen aus Explorer, Firefox, Google Chrome, Opera und anderen Browsern importieren. Die Vorgehensweise ist dabei vom Browser abhängig.

Favoriten aus dem Internet Explorer und Google Chrome

Das Microsoft Edge Lesezeichen Importieren aus den Browsern Google Chrome und Internet Explorer funktioniert mit wenigen Klicks.

Microsoft Edge Lesezeichen importieren
Mit wenigen Klicks Microsoft Edge Lesezeichen importieren. (Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Dafür gehen User als Erstes auf das Hub-Symbol. Dieses besteht aus drei horizontalen Strichen und befindet sich rechts neben dem Sternsymbol. Danach klappt ein Drop-down-Menü mit den Favoriten auf. Auf der rechten Seite besteht die Option Favoriten importieren.

Hier können User zwischen den Browsern Internet Explorer und Chrome wählen. Mit einem Klick auf Importieren werden die Lesezeichen des jeweiligen Browsers in der Favoritenleiste von Edge abgelegt.

Microsoft Edge Lesezeichen importieren Chrome
(Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Import aus HTML-Dateien nur über Umweg möglich

Nutzer anderer Browser müssen derzeit einen Umweg zum Microsoft Lesezeichen Importieren benutzen. Bei den meisten Browsern können Lesezeichen als HTML-Datei exportiert und dann direkt in den neuen Browser importiert werden. Leider ist der direkte Import von Lesezeichendateien bei Microsoft Edge derzeit nicht möglich.

Wer beispielsweise Firefox-Lesezeichen in Edge importieren möchte, hat zwei verschiedene Möglichkeiten.

Nutzer sollten als Erstes die Lesezeichen als HTML-Datei exportieren. Je nach Umfang der Favoritensammlung bieten sich folgende Vorgehensweisen an:

  • Lange Sammlungen sollten als Erstes in die Browser Chrome oder Explorer importiert werden. Danach erfolgt der Import zu Edge nach dem oben beschriebenen Schema.

  • Bei überschaubaren Bookmark-Listen bietet es sich an, die HTML-Datei direkt im neuen Microsoft Browser zu öffnen und die Links händisch auf jeweils passende Favoritenordner zu verteilen.

Favoriten-Verwaltung in Microsoft Edge

Der neue Microsoft Browser bietet eine neuartige Favoritenverwaltung, die Ordnung in die Bookmarks bringt. Neben der bekannten Ordnerstruktur für Links gibt es die Möglichkeit, Favoriten in einer Leseliste abzulegen.

Nachrichtenseiten, Blogs oder Artikel lassen sich hier separat vermerken. Die Darstellung übernimmt auch Bilder aus den vorgemerkten Seiten und sorgt so für eine vereinfachte Navigation.

Microsoft Edge Lesezeichen importieren Leseliste
(Screenshot: Microsoft Corporation/Redaktion)

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Edge

Nigelnagelneuer Browser-für-Alles von Microsoft

Microsoft Edge
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2015
Leserwertung:
3.8/5