Tipp

Den Internet Explorer Verlauf löschen – so geht’s!

Mark K. Mark K.

Datenschutz und Privatsphäre sind nicht erst seit der Aufdeckung der NSA-Affäre durch den Whistleblower Edward Snowden ein Thema. Wir zeigen, wie man den Internet Explorer Verlauf löschen kann. Damit lassen sich staatlich organisierte Überwachungen zwar auch nicht verhindern, doch immerhin: Das eigene Surfverhalten ist danach nicht mehr ohne Weiteres ausspionierbar.

In Deutschland gehört der Microsoft-Browser nach Google Chrome und Mozilla Firefox immer noch zu den beliebtesten in seiner Sparte. Das belegen aktuelle Zahlen des Statistik-Portals statista.de. Wer sich selbst überzeugen möchte, kann hier die neuste Version des Microsoft Internet Explorers kostenlos herunterladen .

Auch beim Internet Explorer lässt sich der Verlauf im Nachhinein löschen. Wie's genau funktioniert, wird in der folgenden Anleitung erklärt. Je nachdem, welche Version man nutzt, unterscheiden sich die einzelnen Schritte geringfügig voneinander.

In vier Schritten den Internet Explorer Verlauf löschen!

Anders als bei Chrome oder Firefox löscht man den Browser-Cache beim Internet Explorer am einfachsten über die Systemeinstellungen.

  1. Zuerst klickt man auf die Start-Schaltfläche und wählt dann den Punkt „Systemsteuerung“ aus. Internet Explorer Verlauf löschen

  2. Im neuen Fenster wählt man anschließend den Punkt „Netzwerk und Internet“ aus, danach „Browserverlauf und Cookies“ Internet Explorer Verlauf löschen systemeinstellungen

  3. An Nächstes öffnet sich ein neues Dialogfenster mit dem Titel „Eigenschaften von Internet“. Hier wählt man die Registrierkarte „Allgemein“ aus. Auf dieser Karte befinden sich – mittig – die Optionen zum Löschen des Verlaufs. Internet Explorer Verlauf löschen registrierkarte
  4. Nach einen Klick auf die Schaltfläche „Löschen“ muss man nur noch die Sicherheitsabfrage mit „Ja“ bestätigen und der Verlauf des Internet Explorers verschwindet, ist für nachfolgende Nutzer nicht mehr einsehbar.
  • TIPP: Setzt man das Häkchen neben „Browserverlauf beim Beenden löschen“, kann man sich die Schritte 1 bis 4 beim nächsten Mal sparen. Das Programm löscht den Verlauf dann automatisch nach jeder Session aufs Neue.

Wieso speichert der Browser den Verlauf eigentlich?

Effizienz lautet das Schlüsselwort. Beim Aufrufen einer Webseite wird eine Vielzahl von Informationen über die Internetverbindung ausgetauscht. Um Ressourcen zu schonen, den Datenverkehr nicht unnötig zu belasten, kommt beim Internet Explorer und anderen Browsern ein Puffer-Speicher zum Einsatz, der Browser-Cache. Dabei werden bestimmte Daten und Informationen, Texte oder Bilder, lokal als Kopie auf dem Rechner des Nutzers gespeichert. Wird die Seite zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufgerufen, wird sie aus dem Browser-Cache geladen. Abgesehen vom ressourcenschonenden Effekt bewirkt Caching, dass Webseiten deutlich schneller geladen werden und erhöhen damit die User-Experince. Man kann aber manuell den Internet Explorer Verlauf löschen. Zwar bietet das Löschen des Browser-Caches keinen umfassenden Schutz vor Überwachungen, aber immerhin: Werden Computer von mehreren Personen genutzt, können nachfolgenden Personen nicht mehr ohne Weiteres das Surfverhalten des Vorgängers ausspionieren.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Internet Explorer

Der Standard-Browser aus dem Hause Microsoft kostenlos zum Download

Microsoft Internet Explorer
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
11.0.9600.16428
Leserwertung:
3.1/5