Tipp

Kritische Lücken in Windows Media Player und Internet Explorer

Shawn H Shawn H

Für den Monat Februar hat Microsoft sieben Patches veröffentlicht. Dazu gehören auch ein Sammelpatch für den Internet Explorer und ein wichtiges Updates für den Windows Media Player.

Am Patch-Tag im Februar veröffentlicht Microsoft insgesamt sieben Sicherheitsupdates für seine Produkte. Fünf davon schließen Lücken, deren Schweregrad vom Hersteller als hoch eingestuft wurde, zwei sind sogar kritisch. Dazu gehört auch eine Sicherheitsanfälligkeit in der Grafikwiedergabe des Internet Explorers, die eine Codeausführung von Remotestandorten ermöglichen könnte. Dadurch würde es einem Angreifer gestattet, die volle Kontrolle über ein betroffenes System zu erlangen. Zur Behebung des Problems wurde ein Sammelpatch für den Browser herausgegeben, das auch alle anderen bisher gefundenen Lecks schließt. Die zweite kritische Lücke betrifft den Windows Media Player und dessen Verarbeitung von Bitmap-Dateien. Auch eine Ausnutzung dieser Sicherheitsanfälligkeit könnte es einem Angreifer ermöglichen, das betroffenene System vollständig zu kontrollieren.

Die anderen fünf Sicherheitsupdates beheben Sicherheitsanfälligkeiten in Power Point 2000, Web-Client-Dienst, TCP/IP, koreanischem Eingabemethoden-Editor und Windows Media Player-Player Plug-In. Letztere kann bei Internetbrowsern anderer Hersteller die Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen. Gleiches gilt für den Fehler im Web-Client-Dienst. Der Fehler im TCP/IP hingegen könnte eine Denial of Service Attacke begünstigen. Dabei könnte ein Angreifer ein System lahmlegen, indem er ein speziell gestaltetes IGMP-Paket dorthin sendet. Die PowerPoint-Lücke könnte ein Offenlegen von Informationen bewirken, während das Problem im koreanischem Eingabemethoden-Editor zu einer Erhöhung von Berechtigungen führen könnte.

Microsoft rät allen Nutzern, die sie betreffenden Sicherheitsupdates zu installieren. Auf der unten angegebenen Seite des Herstellers finden sich nähere Erläuterungen sowie die Downloadmöglichkeiten für die einzelnen Betriebssysteme.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Internet Explorer

Der Standard-Browser aus dem Hause Microsoft kostenlos zum Download

Microsoft Internet Explorer
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
11.0.9600.16428
Leserwertung:
3.1/5