Tipp

Outlook funktioniert nicht mehr: Ursachen und Lösungen

Rainer W. Rainer W.

Outlook funktioniert nicht mehr? Wir zeigen, welche Probleme beim Mailprogramm Microsoft Outlook am häufigsten auftreten und wie sie schnell und einfach gelöst werden!

Outlook funktioniert nicht mehr: Fehlerursachen und Lösungen

Wenn Outlook sich zu starten weigert oder aus unerklärlichen Gründen immer wieder abstürzt und den Betrieb einstellt, sind häufig veraltete Add-ins die Ursache, mit denen das Büroprogramm nach dem Microsoft Office Download nicht so richtig zurecht kommt. Anstatt klar und deutlich den Verursacher zu benennen, erhält der Outlook Anwender leider nur recht nichtssagende Fehlermeldungen wie "Microsoft Outlook funktioniert nicht mehr" oder "Outlook wird geschlossen und Sie werden benachrichtigt, sobald eine Lösung verfügbar ist". Dies hilft dem Office-Nutzer natürlich nicht wirklich weiter. Daher muss er selbst zur Tat schreiten und die genaue Fehlerquelle ausfindig machen.

Ältere Add-ins sorgen häufig für Stabilitätsprobleme und Abstürze.

Für MS Outlook sind zahlreiche Add-ins erhältlich, welche das Mail-Programm mit zusätzlichen Features erweitern und auch eine Zusammenarbeit mit anderen Anwendungen oder Webseiten ermöglichen. Leider sorgen gerade ältere Add-ins immer häufiger für Stabilitätsprobleme und Abstürze. Daher kann es sinnvoll sein, testweise die Outlook Add-ins zu deaktivieren und zu prüfen, ob dieses Vorgehen die Probleme behebt. Zunächst startet der Nutzer MS Outlook im abgesicherten Modus. Dazu öffnet er die Eingabezeile beispielsweise über die Tastenkombination Win + R und gibt folgenden Befehl ein: outlook /safe. Dieser sorgt dafür, dass das beliebte Mailprogramm aus dem Hause Microsoft ganz ohne Add-ins gestartet wird.

Outlook funktioniert nicht mehr

Outlook funktioniert nicht mehr, weil ein Add-in das Problem verursacht

Nach der Auswahl des eigenen Mail-Profils prüft der Nutzer, ob MS Outlook nun stabil und konfliktfrei läuft. Falls ja, ist die Lösung klar: Outlook funktioniert nicht mehr, weil ein Add-in das Problem verursacht. Der Weg, um dieses zu beheben, führt in Outlook über Optionen und Add-Ins. Dort befindet sich eine Liste der installierten Erweiterungen, die einfach deaktiviert werden können. Auf diese Weise verhindert man, dass sie zusammen mit Outlook gestartet werden. Es bietet sich an, zunächst den Start aller Add-ins abzublocken und nach und nach wieder einzelne Erweiterungen zuzulassen, bis der eigentliche Verursacher gefunden ist. Dieses Add-in bleibt dann deaktiviert und fortan sollten die Outlook Probleme nicht mehr auftreten.

Weitere Gründe sind möglich, aber Add-ins als Fehlerursache Nummer 1

Es gibt noch diverse weitere Gründe, warum Outlook nicht mehr funktioniert und die Office-Anwendung instabil wird. Da die Add-ins Fehlerursache Nummero 1 sind, lohnt es sich jedoch, zunächst an dieser Stelle nach dem Schuldigen zu fahnden. Falls dies nicht zum Erfolg führt, sollte der Anwender MS Office komplett deinstallieren und anschließend erneut installieren.

Die simple Methode: PC neu starten!

Manchmal genügt es jedoch auch, einfach den PC neu zu starten, da diese simple Vorgehensweise die Probleme erfahrungsgemäß recht häufig von alleine behebt. Also einfach mal ausprobieren und vielleicht hat der Anwender Glück und das "Outlook funktioniert nicht mehr"-Problem hat sich ganz von alleine erledigt!

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Office 2016

Office 365 als neue Version des neuen Büropakets von Microsoft

Microsoft Office 2016
Hersteller:
Lizenzart:
Demo-Version
System:
Win 7, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2016
Leserwertung:
3.67/5