Tipp

Inhaltsverzeichnis Word: So wird‘s automatisch erstellt

Anna K. Anna K.

Automatisch ein Inhaltsverzeichnis mit Word generieren? So haltet Ihr Eure Inhaltsübersicht immer auf dem korrekten Stand!

Ab dem Download von Microsoft Word 2013 ist dieses praktische Feature beim ungeschlagenen König der Textverarbeitungsprogramme an Board.

Inhaltsverzeichnis Word: Das Geheimnis sind die Überschriften

Ein Inhaltsverzeichnis in Word zu erstellen hat viele Vorteile, denn Ihr müsst nicht händisch die Kapitel, Überschriften oder Zwischenüberschriften nochmals in eine Tabelle packen und die passenden Seitenzahlen heraussuchen – die dann wiederum korrigiert werden müssen, wenn sich irgendwas verschieben sollte. Um ein automatisches Verzeichnis zu erstellen, müsst Ihr Word lediglich sagen, was Eure Überschriften und Zwischenüberschriften sind und das macht Ihr über die Formatvorlagen, die direkt im Startmenü zu finden sind.

Inhaltsverzeichnis Word
Zunächst müsst Ihr festlegen, was in das Inhaltsverzeichnis soll und diese Passagen mit einer Formatierung als Überschrift versehen. (Screenshot: Redaktion)

Markiert einfach den Text, den Ihr im Inhaltsverzeichnis angezeigt haben möchtet, und weißt ihm eine Überschrift zu. Dabei gilt: Überschrift 1 ist die Hauptüberschrift und alle weiteren Zwischenüberschriften funktionieren nach der gängigen Durchnummerierung. Hier müsst Ihr ein bisschen Acht geben, damit Ihr tatsächlich am Ende eine korrekt strukturierte Inhaltsangabe generiert. Um das Inhaltsverzeichnis nun einzufügen, geht Ihr auf den Tab Verweise und Klick auf Inhaltsverzeichnis. Hier findet Ihr auch verschiedene Designs für Inhaltsangaben, von denen Ihr die heraussuchen könnt, die Euch am besten gefällt.

Inhaltsverzeichnis Word einfügen
Wenn Ihr Überschriften eingefügt habt, kann man im Handumdrehen eine Inhaltsverzeichnis erstellen lassen. (Screenshot: Redaktion)

So passt Ihr die Überschriften an

Nun sind die Vorlagen, die Word als Überschrift festgelegt hat, vielleicht nicht unbedingt nach Eurem Geschmack, dann könnt Ihr sie so anpassen, dass sie zum Rest des Textes passen. Dazu müsst Ihr lediglich die Formatvorlagen anpassen. Geht dazu unter dem Tab Start auf den Punkt Formatvorlagen ändern. Unter dem Punkt Stilset findet Ihr eine Reihe von vorgefertigten Formatvorlagen, unter denen Ihr vielleicht schon das passende findet. Wenn nicht, könnt Ihr unter den Optionen Farben, Schriftart und Absatz die Vorlagen ganz nach Euren Vorstellungen anpassen.

Stets auf dem neuesten Stand: So aktualisiert Ihr das Inhaltsverzeichnis

Wenn Ihr Seiten und/oder Textteile neu anordnet, solltet Ihr die Seitenzahlen Eures Inhaltsverzeichnisses aktualisieren. Dazu öffnet Ihr erneut den Tab Verweise und klickt hier neben der Option für die Inhaltsverzeichnisse auf den Punkt Tabelle aktualisieren. Schon werden alle Seitenzahlen an die aktuelle Version Eures Dokumentes angepasst. Damit ist das Inhaltsverzeichnis Word eine Funktion, die jeder nutzen sollte, der seinen Text mit Überschriften oder Zwischenüberschriften gliedert und seinen Lesern so eine klare Struktur des eigenen Textes mit an die Hand geben möchte.

Einzelne Kapitel oder Abschnitte aufrufen

Ein weiteres Feature des Word Inhaltsverzeichnisses macht sich vor allem bei langen und unübersichtlichen Texten bezahlt. Ihr könnt nämlich ausgehend von diesem zu jeder Überschrift im Dokument springen. Dazu drückt Ihr einfach die Strg-Taste während Ihr gleichzeitig die gewünschte Überschrift anklickt und schon führt Euch Office an die gewünschte Stelle im Text.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Word 2013

Der Standard in Sachen Textverarbeitung

Microsoft Word 2013
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2013
Leserwertung:
3.7/5