Tipp

Neue Sicherheitslücke in Word

Jan W. Jan W.

Der allmonatliche Patchday von Microsoft ist gerade einmal einen Tag vorbei, doch schon ist wieder eine Lücke in der Textverarbeitung Word bekannt geworden. Diese wird auch bereits ausgenutzt.

Im Rahmen des gestrigen Patchdays wurden sechs Sicherheitslücken in Word geschlossen, doch schon heute wurde wieder ein neues Problem in der Textverarbeitung von Microsoft bekannt. Dieses ermöglicht es Angreifern, Word-Dokumente zu präparieren und damit Windows zu kompromittieren. Betroffen sind die Word-Versionen 2000 und 2002. Öffnet der Anwender eine manipulierte Datei, so wird es einem Angreifer ermöglicht, in dessen System einzudringen und mit den Rechten des jeweiligen Nutzers ausgestattet beliebigen Programmcode auszuführen.

Da für diese "Zero Day"-Lücke noch kein Patch bereitsteht, empfiehlt Microsoft, Vorsicht beim Öffnen fremder Dokumente walten zu lassen. Das hauseigene Windows Live OneCare erkennt nach eigenen Angaben entsprechend präparierte Dokumente und bietet die Entfernung an.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Microsoft Word 2013

Der Standard in Sachen Textverarbeitung

Microsoft Word 2013
Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
2013
Leserwertung:
3.63/5