Tipp

Mobile Strike Cheats: unendlich Gold oder Virenwarnung?

Anna K. Anna K.

Wer Mobile Strike Cheats sucht, wird schnell fündig. Doch was er da findet, ist nicht das was er sucht. Denn statt sich nie erschöpfender Ressourcen landen Viren auf dem Gerät. Hier mehr erfahren!

Der Mobile Strike Download lässt MMO-Liebhaber-Herzen höher schlagen. Und nichts scheint verführerischer, als ohne großen Zeit- und Geldaufwand die Schlagkraft der eigenen Truppen um ein Vielfaches zu erhöhen oder sein Waffenarsenal so richtig aufzustocken. Quasi zeitgleich mit Release tauchten die ersten Seiten auf, die Gamer mit unendlichen Goldvorräten locken.

Mobile Strike Cheats: Abzocke statt Gewinn

Die Seiten, die Mobile Strike Cheats anbieten, haben sich schon durch angebliche Cheats verschiedener Spiele einen Namen gemacht – allerdings keinen guten. So schnell die Cheats aufploppen, so wenig halten sie ihr Versprechen und bringen Usern nach dem Download statt Gold Malware aufs Gerät. Das ist aber nur ein Grund, Abstand zu derartigen Angeboten zu halten. Sollte ein Cheat – gegen jede Erwartung – doch unendliche Ressourcen in den Account spülen, muss damit gerechnet werden, dass dieser vom Anbieter gesperrt wird. Denn der verdient schließlich seine Brötchen damit, via In-App-Käufe genau die an den Mann/die Frau zu bringen. Dann ist alles pfutsch! Sowohl das Handy als auch der Spielestand.

Mobile Strike Cheats
Gefährliche Mobile Strike Cheats.

Die meisten Cheats sind eigentlich Hacks

Genau genommen, bieten diese zwielichtigen Seiten auch gar keine Cheats an, sondern versprechen Hacks (die sie allerdings auch nicht liefern). Denn unter Cheats versteht man in der Regel bestimmte Kombinationen von Tasten oder Abläufen, die mit einem Bonus belohnt werden. Im Gegensatz zu Hacks werden Cheats tatsächlich von den Entwicklern in das Game integriert (oder vergessen oder übersehen) und müssen von Spielern gefunden oder entdeckt werden. Und nein: Mobile Strike Cheats sind derzeit noch nicht bekannt. Aber wir bleiben dran! Hacks hingegen sind externe Programme, die vom Hersteller in den Geschäftsbedingungen untersagt sind und mit Ausschluss vom Spiel bestraft werden.

Eine Frage der Fairness

In der Quintessenz sollte sich jeder Spieler fragen, inwieweit er tatsächlich auf Hacks und Cheats zurückgreifen will. Zum einen ist es gerade in Multiplayer Online Games eine Frage der Fairness den Mitspielern gegenüber. So kann es auch passieren, dass man vielleicht nicht vom Anbieter, aber von seinen Allianzpartnern ausgeschlossen wird. Und womit? Mit Recht! Abgesehen davon beschneidet man mit Hacks seine eigene Spielerfahrung. Fühlt es sich nicht deutlich besser an, eine schwierige Mission aus eigener Kraft, durch strategisches Geschick und taktisches Vorgehen zu meistern, statt den bequemen, faulen und obendrein unfairen Weg zu gehen? Auch wenn es vielleicht mehr als einen Anlauf braucht, um eine Aufgabe erfolgreich zu absolvieren.

Deshalb: Hier völlig legale Tipps, wie man die Basis optimal aufbaut:

Statt Mobile Strike Cheats zu suchen, können Spieler auch einfach die richtige Strategie fahren, und zwar so:

  • Viele Missionen absolvieren: Mit den Belohnungen lassen sich schneller Einheiten aufzubauen.
  • Nehmt die Missionsvorschläge aus dem Spiel an, die bringen am flottesten Ressourcen
  • Nicht vergessen: Die Belohnungen im Missions-Bildschirm abholen!
  • Skill-Punkte sollten direkt – noch bevor die Schlacht ruft – verbraucht werden.
  • Viele UND viele verschiedene Gebäude erreichten.
  • Der Beitritt zu einer Allianz bringt einen Goldbonus & neue Missionen.
  • Mit der Anmeldung auf Facebook wird eine Goldmine freigeschaltet.
  • Verlassene Basispunkte anderer Spieler suchen und einnehmen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Mobile Strike App

Actionspiel mit dem Terminator Arnold Schwarzenegger

Mobile Strike App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
3.09.101
Leserwertung:
0/5