Tipp

Windows Explorer mit benutzerdefiniertem Ordner starten

Shawn H Shawn H

Als Schaltzentrale verwaltet der Windows Explorer in Windows 7 alle Dateien und gestattet den Zugriff auf Systemwerkzeuge. Per Standardeinstellung ruft der Dateinavigator beim Start die Bibliotheksübersicht auf. Man kann das Startverzeichnis jedoch abändern.

Windows Explorer: Standard-Verzeichnis ändern

Um beim Start des Windows Explorer ein anderes Verzeichnis aufzurufen …

  • … klicken Sie auf Start und geben in die Suchzeile "Windows Explorer" ein. Auf den gleichnamigen Suchtreffer klicken Sie mit der rechen Maustaste.

  • Wechseln Sie zum Reiter "Verknüpfung". Unser Hauptaugenmerk gilt dem Eintrag hinter "Ziel:". Dort steht standardmäßig "%windir%\explorer.exe". Durch Änderung des Eintrags ruft man beim Start ein anderes Ziel auf. Folgende Möglichkeiten bieten sich an: %windir%\explorer.exe e: – Ruft Laufwerk E: auf (ersetzbar durch anderen Laufwerksbuchstaben) %windir%\explorer.exe C:\Verzeichnis – Öffnet ein beliebiges Verzeichnis Windows Explorer Ordner ändern%windir%\explorer.exe %USERPROFILE%\Documents – Für die Eigenen Dokumente %windir%\explorer.exe %USERPROFILE%\Music – Eigene Musik %windir%\explorer.exe ::{20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D} – Arbeitsplatz %windir%\explorer.exe %USERPROFILE%\DownloadsDownload-Verzeichnis

Alternativen zum Windows Explorer

Sie möchten den Windows Explorer in Rente schicken, weil er zu wenig Funktionen bietet? Mit Freeware-Alternativen ist das kein Problem. Die kostenlosen Dateimanager haben das Potential, dem Windows-Bordtool den Rang abzulaufen. Sie überzeugen mit Komfortfunktionen und lassen sich wie muCommander Portable sogar von einem USB-Stick starten.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

muCommander

Filemanager im Norton-Stil

muCommander
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
0.9.0
Leserwertung:
4.31/5