Tipp

Baby Ariel: Der gefeierte Teenie-Star von Musical.ly

Maria S. Maria S.

Der neue Hype Musical.ly katapultiert Teenies derzeit in den Star-Status. Eine der populärsten ist Baby Ariel. Wie sie zu mehr als acht Millionen Fans kommt? Hier alles zur neuen Kult-App erfahren!

Die Musikvideo-App ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, aber entwickelt sich schon jetzt zum neuen Teenie-Liebling. Der Download der musical.ly App dient nämlich vor allem einer Sache: Der Selbstdarstellung. Und genau das scheinen vor allem Heranwachsende exzessiv ausleben zu wollen.

Baby Ariel
Baby Ariel - der neue Star aus musical.ly

Baby Ariel: Mehr als 8 Millionen Fans

Ihr bürgerlicher Name ist Ariel Martin – aber die digitale Welt kennt sie eigentlich nur unter dem Pseudonym BabyAriel. Mit diesem Username veröffentlicht das 15-jährige Mädchen aus Florida nämlich ihre Musicals. Das sind vor allem Rap- und Pop-Playbackvideos. Mit denen ist es ihr im Übrigen gelungen, schon mehr als acht Millionen Fans hinter sich zu scharen. Ihre Popularität beschränkt sich aber nicht nur auf die App. So vereint sie auch auf allen gängigen Social-Media-Plattformen wie Instagram, YouTube, Facebook usw. ebenfalls bereits mehrere Millionen Follower und Fans. Ihren eigenen Blog hat sie natürlich auch.

Unter BabyAriel findet man bereits mehr als 600 Lip-Sync-Videos, mit denen sie über 300 Millionen Herzchen (Das Pendant zu Likes) gesammelt hat. Auf YouTube gibt es zudem erste Compilations ihrer besten Videos.

Baby Ariel Videos
ÜBer 600 Videos hat BabyAriel schon veröffentlicht

Das „normale“ Leben von BabyAriel

Baby Ariel wurde in South Florida geboren. Da sie noch zur Schule geht, lebt sie dort noch immer mit ihren Eltern und ihrem kleineren Bruder Jacob. Ihre Mutter kommt aus New Jersey und ihr Vater stammt aus Panama. Ihre Großeltern kommen aus ganz verschiedenen Teilen der Erde (Spanien, Israel, Kuba), deshalb fühlt sie sich eigentlich nicht nur als Amerikanerin. In ihrer Freizeit hängt sie gern mit Freunden ab, geht auf Partys – aber vor allem singt und tanzt sie leidenschaftlich gern. Davon konnte man sich auf Musical.ly bereits mehrfach überzeugen. Dabei hatte sie die App im vergangenen Sommer (2015) eigentlich nur aus Langeweile für sich entdeckt. Als das Haus ihrer Eltern unter Wasser stand, mussten sie kurzzeitig ausziehen und bei ihren Großeltern unterkommen. Dort wusste sie nichts mit sich anzufangen und stolperte über die App.

Bevor sie überhaupt begriff, was passiert war, hatte sie bereits mehrere Tausend Fans. Ihr Bruder ist im Übrigen auch sehr aktiv und erfolgreich in der Community.

Was ist das Besondere an Musical.ly?

Im Fokus der App steht die Selbstdarstellung. User können Videoschnipsel, die maximal 15 Sekunden lang sind, damit erstellen und veröffentlichen. Die Kernfunktion ist das Lip-Sync-Prinzip. Wie damals zur Mini-Playback-Show bewegen die meist jugendlichen Nutzer nun ihre Lippen zu ihren Lieblingssongs. Wobei man auch Zitate aus berühmten Filmen und Serien nehmen könnte. Die Ergebnisse heißen dann Musicals und die Interpreten Muser.

Zur Bearbeitung stellt Musical.ly seinen Newcomern genau genommen gar nicht so tolle Werkzeuge bereit. Es gibt eine Schnitt-Funktion, ein Textfeld und ein paar Filter – aber das war es fast auch schon. Das Augenmerk liegt ganz klar auf der Verbreitung – welches in der Community selbst sowie auf anderen sozialen Kanälen stattfindet. Die Nutzer verlinken sich einfach gegenseitig, verwenden Hashtags und schon ist der virale Effekt im Gange. Und das Prinzip scheint mehr als aufzugehen, wenn man sich die Erfolgsgeschichte von Baby Ariel und anderen Teenie-Stars anschaut.

Damit stets neue Clips produziert werden, gibt es in der Community täglich Challenges. Dort können die neuen Internetstars miteinander wetteifern. Die kreativsten und lustigsten Videos werden mit Herzchen belohnt.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

musical.ly

Witzige Playback Videos zu populären Songs drehen

musical.ly
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
4.7.6
Leserwertung:
4.5/5