Tipp

Android Kontakte synchronisieren – so geht's!

Sonja U. Sonja U.

Es gibt viele Gründe, warum man seine Android Kontakte synchronisieren sollte – sei es, um sie vom alten auf ein neues Smartphone zu übertragen, um eine Sicherung auf dem PC oder einem anderen System zu erstellen, online auf die Kontakte zugreifen zu können oder um beispielsweise einem Familienmitglied seine Daten zugänglich zu machen. Aber die Synchronisation ist gar nicht so einfach zu bewerkstelligen – denn die Kontakte sind oft entweder auf der SIM oder auf dem Gerät gespeichert. Und manchmal auch beides. Über Google klappt es aber gleich auf mehreren Wegen – oder man nutzt eine App wie den MyPhoneExplorer zum kostenlosen Download.

Android Kontakte synchronisieren mit einem Google-Konto

Die wohl einfachste Möglichkeit, seine Kontakte vom Android-System mit einem anderen System oder dem PC zu synchronisieren ist der Weg über den eigenen Google-Account. Wer die Kontakte von einem Smartphone auf ein zweites übertragen möchte, muss sich auf beiden mit seinem Google-Account anmelden. Die Synchronisation lässt sich dann in den Einstellungen auf beiden Geräten aktivieren:

Wer seine Kontakte noch nicht mit Google synchronisiert hat oder sich nicht sicher ist, kann dies leicht prüfen und nachholen:

  1. Dazu wählt man im Menü Einstellungen im Untermenü Benutzer und Sicherung den Punkt Konten aus und tippt dort auf Google – oder legt ein neues Google-Konto an.
  2. Ist das Konto vorhanden, tippt man darauf und erreicht eine Übersicht mit Synchronisationsmöglichkeiten. Hier wird Kontakte synchronisieren ausgewählt. Das Gerät überträgt die Daten nun automatisch.

Android Kontakte synchronisieren

Andere Möglichkeiten

Wie erwähnt ist die oben genannte nicht die einzige Möglichkeit, seine Android Kontakte zu synchronisieren. Das Prinzip ist zwar immer ähnlich, jedoch geben verschiedene Smartphone-Hersteller unterschiedliche Wege an. Und auch Android selbst stellt noch einen weiteren Weg bereit.

  • Samsung-Gerät: Auf einem Samsung-Smartphone kann man wie folgt vorgehen:
    • Die Kontakte öffnen und dort das Menü (drei Punkte oben rechts oder die Fläche MEHR) anwählen.
    • Hier findet sich in den Einstellungen unter Kontakte das Menü Konten.
    • Dort Google anwählen und synchronisieren.

Android Kontakte synchronisieren Samsung

  • Huawei-Gerät: Auch hier kann man im Kontakte-Menü die Einstellungen auswählen:

    • Dort gibt es unter Erweitert den Punkt Kontakte kopieren und dort die Möglichkeit, Kontakte in ein anderes Konto zu kopieren.
    • In diesem Untermenü kann man nun Telefon oder SIM auswählen, anschließend die zu übertragenden Kontakte markieren, Kopieren wählen und das Google-Konto antippen.
    • Doppelte Kontakte müssen nun noch händisch beseitigt oder ausgeblendet werden (Angezeigte Kontakte filtern).
  • Natürlich lassen sich auch nur die Kontakte der SIM-Karte oder die auf dem Gerät sowie dem SD-Kartenspeicher vorhandenen Kontakte auf das Google-Konto übertragen. Da Google selbst die Kontakte auf der SIM-Karte nicht auslesen kann, muss hier manuell nachgeholfen werden:

    • Hierzu wird in den Einstellungen der Kontakte die Option Import/Export gewählt.
    • Dort sind dann die entsprechenden Möglichkeiten aufgelistet. Auch in diesem Fall lässt sich als Ziel wieder das Google-Konto wählen.

Am PC können die Kontakte im Google-Konto dann auch ganz einfach bearbeitet werden – zum Beispiel, um Duplikate einfach zusammenzulegen. Beim Anlegen neuer Kontakte lässt sich übrigens direkt auswählen, wo diese gespeichert werden sollen. Das ist ganz praktisch, falls man sich die SIM-Kontakte nicht mehr anzeigen lassen will, um doppelte Kontakte zu vermeiden.

Android Kontakte synchronisieren Kontakt anlegen

Ältere Android-Versionen

Über ältere Versionen läuft das Android Kontakte synchronisieren ein wenig komplizierter, denn hier muss händisch nachgeholfen werden:

  1. Über Kontakte senden oder Visitenkarte senden müssen die Kontakte per E-Mail als VCF-Dateien an das Gmail-Konto geschickt werden.
  2. Einmal auf dem PC gespeichert können die Kontakte dann über die Importfunktion von Gmail oder eine zusätzliche Software im Google-Adressbuch abgelegt werden.

Android Kontakte synchronisieren über Apps

Eine Möglichkeit, auf Google zu verzichten, bieten diverse Apps, beispielsweise der MyPhoneExplorer, der ursprünglich für Sony-Ericsson-Handys entwickelt wurde, aber mit dem MyPhoneExplorer Client mit allen Android-Smartphones funktioniert.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

MyPhoneExplorer

Kostenloser Verwalter der Extraklasse für Handys und Smartphones

MyPhoneExplorer
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Vista, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.8.7
Leserwertung:
4.2/5