News

Netflix erhöht Preise: So viel zahlt Ihr nun!

Sonja U. Sonja U.

Klammheimlich hat man beim Streaminganbieter an der Preisschraube gedreht: Netflix erhöht die Preise ab sofort, sowohl für Neu-, als auch für Bestandskunden. Was jetzt zu beachten ist:

Netflix erhöht Preise
Der Streaminganbieter Netflix erhöht die Preise für HD-Nutzer. (Bild: Netflix/Redaktion)

Netflix erhöht Preise für zwei von drei Abomodellen

Angekündigt wurde es nicht so richtig, man konnte bisher nur vermuten. Wer ab sofort mit der Netflix App oder über den Smart-TV, die Konsole sowie den PC und alle anderen Möglichkeiten Filme und Serien über den aktuell größten Streaminganbieter schauen möchte, muss nun tiefer in die Tasche greifen – zumindest, wenn man HD-Qualität genießen will.

Bereits Mitte 2017 hatte Netflix mit einzelnen Usern auch in Deutschland getestet, ob eine Preiserhöhung mit den Nutzern d'accord ist. Einzelne Testnutzer wurden schon dann durch Zufall "auserwählt" und höher abgerechnet. Jetzt werden alle Nutzer weiter zur Kasse gebeten, die in HD-Qualität streamen möchten.

Die neuen Preise: SD-Modell bleibt unberührt

Wer seinen Account ganz alleine nutzt und damit nur auf SD streamt, also ins Basis-Modell fällt, ist von der Preiserhöhung nicht betroffen. Nutzer des Standard- sowie des Premiummodells hingegen zahlen ab sofort mehr. Die Preise und Leistungen in der Übersicht:

  • Basis-Modell: Nur ein Gerät gleichzeitig, Streaming in SD-Qualität: 7,99 Euro (bleibt konstant)
  • Standard-Modell: Zwei Geräte gleichzeitig, Streaming in HD-Qualität: 10,99 Euro (vormals 9,99 Euro)
  • Premium-Modell: Vier Geräte gleichzeitig, Streaming in UHD-Qualität, teilweise 4K: 13,99 Euro (vormals 11,99 Euro)

Netflix erhöht Preise Preismodell
Das neue Preismodell, Stand 6. Oktober 2017 (Bild: Netflix/Redaktion)

Das Premium-Modell kostet damit nun ganze zwei Euro mehr als zuvor. Das dürfte vor allem die Nutzer treffen, die sich den Account mit anderen teilen. Hier könnte durchaus eine Strategie des Streamingdienstes stecken: Zwar ist das Teilen des Accounts nicht explizit verboten. Die Weitergabe des Passworts hingegen kreidet der Anbieter in seinen AGB an und das Account-Sharing ist nicht gerne gesehen. Unternommen hat man bisher dagegen aber nichts.

Hinweis: Bestandskunden sind von der Umstellung ebenfalls betroffen, allerdings erst ab dem kommenden Abrechnungszeitraum. Eine Infomail mit Betreff "Netflix erhöht Preise" ging bisher an die wenigsten Bestandskunden raus. Lange dürfte der Streamingdienst damit aber nicht hinterm Busch bleiben.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Netflix App

Die Toptitel des Streamingdienstes auf dem Smartphone oder Tablet genießen

Netflix App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
IOS, Android
Sprache:
Deutsch
Version:
5.6.0 / 9.40.0
Leserwertung:
3.33/5